Bus vom Transportunternehmen Independencia verunglückt

San Pedro: Ein Bus von dem Transportunternehmen Independencia war am Montag auf dem Rückweg von Concepción nach Villarrica, als ein Schlagloch beinahe zur tödlichen Falle wurde.

Um 04:10 Uhr ereignete sich der Unfall auf der Fernstraße 3, bei Kilometer 298. Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Bus, der infolgedessen in den Graben stürzte. Zum Glück blieben alle Passagiere unverletzt. Es gab nur materielle Schäden.

„Wir kamen von einem spirituellen Refugium in Concepción. 27 Passagiere, alles Erwachsene, waren an Bord. Gegen 04:10 Uhr fuhr ich durch ein Schlagloch, das ich nicht sah, weil es voll Wasser war und viel Nebel herrschte. Durch den Schlag kippte der Bus um und fiel in den Graben“, berichtete Juan Andrés Doldán, der Busfahrer.

Keiner der Passagiere erlitt ernsthafte Verletzungen, außer Prellungen und Hautabschürfungen. Es soll nicht das erste Mal gewesen sein, dass sich an dem Schlagloch ein Verkehrsunfall ereignete.

Wochenblatt / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Bus vom Transportunternehmen Independencia verunglückt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.