Campo 9 greift durch

Die Stadt Juan Eulogio Estigarribia, besser bekannt unter dem Namen Campo 9, im Departement Caaguazú, setzt Verordnungen konsequent um. Mehrere Bürger beschwerten sich vehement gegen bestehende Gesetzesgrundlagen.

Cristian Cardozo, Stadtrat, sagte, die Bürger seien aufgebracht über eine unzumutbare Lärmbelästigung durch manipulierte Auspuffanlagen.“Wir zerstörten mehr als 200 illegale Auspuffanlagen, denn jeder Einwohner hat das Recht in Frieden und Harmonie, ohne Lärmbelästigung, zu leben“, erklärte Cardozo.

Am Samstagmorgen wurden nun in Campo 9 die mehr als 200 illegalen Auspuffanlagen, die von der Polizei von Motorrad- und Autofahrern beschlagnahmt wurden, auf einer öffentlichen Straße präsentiert und zerstört. Die Stadträte behaupten, sie hätten die volle Unterstützung der Bürger für diese Aktion, die auch in sozialen Netzwerken großen Anklang gefunden habe.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Campo 9 greift durch

  1. BRAVO BRAVO, kann man da nur sagen. endlich mal einer der nicht nur „schwafelt“ sondern auch was tut. da könnten sich viele dieser bürositzer ein beispiel daran nehmen.

Kommentar hinzufügen