Cartes Kabinett im Überblick

Asunción: Heute um 15.00 Uhr gab der zukünftige Präsident des Landes sein Ministerkabinett bekannt mit welchem er ab dem kommenden 15. August die Belange des Landes lenken will. Hier folgt die von ihm gegebene Auflistung der Ämter:

Ministerium für Inneres: Francisco de Vargas
Ministerium für Gesundheit: Antonio Barrios
Ministerium für auswärtige Beziehungen: Eladio Loizaga
Ministerium für Industrie- und Handel: Gustavo Leite
Ministerium für Verteidigung: General a.D. Bernardino Soto Estigarribia
Ministerium für öffentliche Bauten: Ramón Jiménez Gaona
Ministerium für Finanzen: Germán Rojas
Ministerium für Bildung: Marta Lafuente
Ministerium für Arbeit und Justiz: Sheila Abed
Ministerium für Landwirtschaft: Jorge Gattini
Ministerium für Frauen: Ana Maria Baiardi Quesnel

Die Direktoren von Itaipú und Yacyretá werden erst später von ihm ernannt.

(Wochenblatt / Abc / Ultima Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Cartes Kabinett im Überblick

  1. Man kann schon an den angestrengten Gesichtszügen erkennen, hier wird schon über mögliche Geldeinnahmequellen gegrübelt. Was damit gemeint ist? Das kann jeder für sich auslegen wie er lustig ist.

  2. Mal sehen wie diese Leute arbeiten werden,bin sehr gespannt. Der Aussenminister Eladio Loizaga würde gut daran tun mal in der Botschaft Paraguays in Berlin für etwas mehr Freundlichkeit und mehr Arbeitsfreude zu sorgen.Am dortigen Telefonempfang scheint eine sehr arbeits unwillige und überheblich freche Frau zu arbeiten oder besser gesagt ihre Zeit rum zu bekommen.Sollte das ein Abbild Paraguayischer Höfflichkeit sein so ist das für alle Paraguayer beschäment.Einen Freund von mir ist dieses wiederfahren ob er jetzt noch Lust hat mit seinen kleinen Unternehmen nach Paraguay zu ziehen weis ich nicht.Werde in aber zu verstehen geben das die meisten Paraguayer sehr freundlich sind.
    Herr Cartes hat viel zu verändern sein Kabinett scheint ja sehr gut gewählt zu sein, so das Änderungen eine Chance haben.Aber wie gesagt wir werden es sehen.

  3. wie erwartet. ein kabinett ohne „aktive“politiker.
    warten wir ab, wer die leiter der nationalen unternehmen
    werden.dort gibt es naemlich die weitaus groesste zahl
    von stellen, die „politisch“ vergeben werden.die haelfte
    der minister sind ziemlich unbekannt.
    der grosse EINSTEIGER ist der innenminister francisco
    jose de vargas jun. er ist mitglied der PLRA.ueber die
    „politische umkehr“ seines vaters koennte ich einiges schreiben, aber die meisten leser haben kein interesse
    an hintergrundberichten.
    ich persoenlich bin skeptisch, aber vorher jemanden
    zu verurteilen ist nicht richtig. also abwarten!!!

  4. Der Kommentar von „Tio malo“ ist nicht angebracht, sondern zeigt, dass er nicht gerade viel Kenntnisse in der Politik hat, wobei ich ihn nicht persönlich angreifen will!

    Alle die von Cartes ausgewählten Minister haben nicht den kleinsten schwarzen Punkt, den man ihnen vorhalten könnte. Also was kann man mehr verlangen. Das Gute ist, Cartes hat keine Bringschulden.

    Die Ernennung von De Vargas gegen das Einverständnis der Colorado-Partei zeigt, dass sich Cartes gegen die Partei durchsetzen kann. De Vargas ist sicher erste Klasse in der Besetzung des Innenministeriums. Qualitäten hat er in der Vergangenheit gezeigt. Welcher Colorado würde eines der wichtigsten Ministerien einen „Liberalen“ überlassen!

    Vor nicht allzu langer Zeit habe ich geschrieben, warum wohl Präsident Franco, sich Martin Burt (den Korrupten) ins Boot (Palast) geholt hat. Heute wurde bereits von einem bekannten Politiker (Laino) bei der Staatsanwaltschaft Anzeige wegen schwerer Korruption gegen Martin Burt, seinem Bruder und Alegre mit Bruder und weiteren bekannten Persönlichkeiten gemacht. Es geht um Geschäfte mit dem Staat.

  5. hallo asuncioner
    heute muss ich ihnen in einigen dingen widersprechen.
    die haelfte des neuen kabinetts kenne ich nicht.(wie
    viele bestimmt auch).von denen die ich kenne, moechte ich
    2 erwaehnen, die doch ein wenig schattenseiten haben.
    heute wurde in der presse erwaehnt,dass der neue
    aussenminister loizaga im april 1979 zu den veranstaltern
    der 12. versammlung der WORLD ANTI-COMMUNIST LEAGUE gehoert hat.dieser organisation, die hauptsaechlich von
    TAIWAN und SUEDKOREA unterstuetzt wurde, natuerlich auch
    mit US beteiligung,gehoerte offiziell die COLORADO partei
    als mitglied an.loizaga ein umgepolter stroessner anhaenger? zu der neuen erziehungsministerin will ich nur
    sagen, dass sie vizeministerin von der damaligen ministerin,heute senatorin blanca ovelar war, und also
    bei der ziemlich erfolglosen REFORMA DE LA EDUCACION
    mitgearbeitet hat.
    aber nun zur anzeige von domingo isabelino laino. ich
    bin wirklich kein anhaenger von MARTIN BURT. kennen sie
    noch seinen wahl-slogan „el mas capaz“? wer steht da
    hinter laino? in sachen korruption muesste laino
    wirklich seinen mund halten. wer verkaufte die PLRA
    partei 1993/94 an wasmosy? (pacto de gobernabilidad) ?
    wer versuchte im februar 2 000 auf dem parteitag zu
    verhindern, dass die partei aus der regierung des
    korrupten luis gonzales macchi austritt?
    wer war unter lugo im direktorium von ITAIPU ? wurde
    sein sohn nicht zum botschafter in cuba ernannt ? seine
    frau rafaela guanes war nicht (ohne fachwissen) die
    chefin der behoerde, die fuer die planung der wasserleitung in den chaco verantwortlich war ?
    in sachen korruption und „amigowirtschaft“ sollte
    domingo laino wirklich den mund halten, denn er hat selber genug DRECK AM STECKEN.
    nur kurz zu dem kommentar von tom. ich werde 64.

  6. die Kommentatoren erwecken noch immer den Eindruck als glaubten sie, dass ein Regierungswechsel die Politik verändern würde. Tatsächlich aber werden nur die handelnden Personen aus der gleichen elitären Schicht ausgetauscht. Das geschieht so lange, bis das Volk das System satt hat und den Laden leer fegt. Wenn sich danach überhaupt etwas ändert, dann nur für kurze Zeit, weil die Eliten den Weg in die Machtpositionen sehr schnell zurück finden. Nur wenn die Mehrheit der Bevölkerung bereit ist ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, und zwar in allen Lebensbereichen, wird es eine Wendung zum „Guten“ geben. Aber! Selbstverantwortung ist unbequem!

    1. @Asuncion,eine frage,-wünschen sie sich das,daß das volk
      mit seinem derzeitigen wissensstand-!hier regiert.
      wäre gerne hellseher in die zukunft,wie es ihnen als
      eingewanderter hier ergehen würde!
      vielleicht können sie uns eine strategie,die sie dann
      für ihr weiteres dasein hier verbringen kund tun!.

      auf ihre erklärung wartent
      mit grüssen
      penicillin

      1. Eine Bewusstseinsänderung ist ein sehr langwieriger und meist schmerzlicher Prozess. Wir alle lernen nämlich leider am Besten, wenn es weh tut. F.J. Strauß sagte: „Es muss viel tiefer sinken, bis wir eine Chance haben“. Das gilt für die Bewusstseinsentwicklung der Menschen hier aber auch anderswo.

        1. @Asuncion 45,…..,und antwort auf die frage,wie ihre strategie aussehen soll,-bei regierung durch das volk-!.
          die fehlt noch!
          „Bewußtseinsentwicklung“!,….,und weiter?

          mit grüßen
          penicillin

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.