Chaco: Capataz tötet seinen Arbeitskollegen

Fuerte Olimpo: Am gestrigen Samstag gegen 16:00 Uhr geriet eine Diskussion zwischen zwei Männern außer Kontrolle. Die Ehefrau des einen war auch anwesend. Ein Mann stach seinen Arbeitskollegen ab.

Aus noch ungeklärtem Motiv stach Ángel Martínez (38) auf Eulogio Martínez (53) ein und verletzte ihn tödlich. Danach floh er zusammen mit seiner Ehefrau und ihrem 15-jährigen Sohn auf einem Motorrad aus dem Besitz des Viehzuchtbetriebes, wo er angestellt war, mit unbekanntem Ziel.

Der Tatort, die Estancia Cerrito Campanario, liegt ungefähr 40 km außerhalb der Stadt, Grund weswegen heute Morgen erst die Polizei vor Ort eintraf. Über den fast unbefestigten Weg kam auch der Gerichtsmediziner Dr. Giovanni Gallagher, der Schnittwunden am Hals und in der Schläfe als Todesursachen angab.

Beide waren Arbeitskollegen auf der Estancia, dessen Eigentümer der Brasilianer Renato Resende ist. Erst mit der Verhaftung des Täters besteht die Möglichkeit herauszufinden, was das eigentliche Motiv war. Eventuell spielte jedoch die Ehefrau eine Rolle.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Chaco: Capataz tötet seinen Arbeitskollegen

  1. Vielleicht hat der eine dem anderen 10 Euro geschuldet, vielleicht hat der eine dem anderen beim Schauen seine Fraus Brüste mit Augen verwechselt, vielleicht wollte der eine dem andren keine Streichhölzer ausleihen. Wer kann das wahre Motiv schon wissen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .