Chaco: Federau-Mörder kommen vor Gericht

Filadelfia: Der Staatsanwalt von Filadelfia, Andrés Arriola, beschuldigte die im August 2018 verhafteten Männer wegen des Mordes an Dieter Federau an, welcher am 19. Februar 2018 ums Leben kam.

Parallel dazu erbat man den Fall zum öffentlichen Prozess zu machen, wo Ramón Zeballos Brítez und Fabio Rubén Santacruz Mendoza zur Tat Stellung nehmen können.

“Der beschuldigte Rosalino Zeballos und sein Komplize drangen in das Haus von Dieter Federau ein, wo Zeballos mehrmals auf das Opfer schoss, welches aufgrund dessen an den Verletzungen verstarb“, hieß es in der Anklage der Staatsanwaltschaft.

Weiter kann man da lesen, dass “Fabio Santacruz Zeballos anheuerte um Federau zu ermorden. Er übergab ihm die Schlüssel, damit es einfacher wird das Verbrechen durchzuführen”.

Anwalt Víctor Enrique Lovera, der die Hinterbliebenen der Familie Federau vertritt, beschuldigte ihn als Drahtzieher und bat darum den Fall bei einem öffentlichen Prozess zu behandeln.

Das Strafgericht in Filadelfia, unter der Leitung von Aníbal Ortiz, muss nun ein Datum für den Beginn der ersten Anhörung und den Prozess festsetzen. Beide Männer befinden sich derzeit in der Justizvollzugsanstalt Tacumbú.

Der Mord an dem Mechaniker Dieter Federau ließ eine Furchtwelle in ganz Filadelfia ausbrechen, da es sich um den ersten Auftragsmord in der Zone des Chacos handelte.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Chaco: Federau-Mörder kommen vor Gericht

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.