Chaco: Flugzeugdiebe in Loma Plata unterwegs

Filadelfia: Giovanni Harder meldete, dass heute Morgen sein Leichtflugzeug, Modell Cessna 172 mit dem Kennzeichen ZP-BBI, aus einem privaten Hangar in der Stadt Loma Plata gestohlen wurde. Er sagte, dass die Landebahn von Unbekannten benutzt wurde.

Das ungewöhnliche Ereignis ereignete sich heute Morgen. Der Eigentümer bemerkte das Fehlen des Flugzeugs, als er zu seinem Hangar kam und den Platz, an dem er das Flugzeug normalerweise aufbewahrt, leer vorfand. Interessanterweise wurde dasselbe Flugzeug gestern von Harder benutzt, um einen kleinen Jaguar aus dem Cerro León-Gebiet zu retten, eine Operation, die nur durchgeführt werden konnte, weil sie schnell aus der Luft erfolgte.

Es gibt Informationen, dass die private Landebahn von anderen Personen genutzt wurde, und es wird vermutet, dass sie diejenigen waren, die das Flugzeug gestohlen haben, aber bis jetzt gibt es keine weiteren Informationen; die Nationalpolizei hat bereits eine Datenerfassung durchgeführt, um eine Untersuchung einzuleiten und die Verantwortlichen für den Vorfall zu finden. Diese Art von Raubüberfällen ist äußerst selten, wenn man bedenkt, dass der zentrale Chaco eine der Gegenden mit der niedrigsten Kriminalitätsrate und damit die sicherste des Landes ist.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Chaco: Flugzeugdiebe in Loma Plata unterwegs

  1. Er rettet kleine Jaguars?
    Das ist solche Ausgeburt von Neuliberalen Mennoniten die komplett links, BLK und woke sind. Woke = der boese weisse Mann und der gute schwarze Sch***z der immer Opfer war und nie was schlechtes tat.
    Der Typ hat wohl vergessen dem Vogel die Raeder abzunehmen damit es nicht gestohlen wird. Ich wuerde das Flugzeug mit nem hydraulischen Wagenheber an den drei Radsaeulen anheben und jedesmal die Raeder mitnehmen nach Hause. So gaebe es ein “nasty surprise”, eine boese Ueberraschung fuer die Diebe.
    “Aufjacken”, Raeder abschrauben und mit nach Hause nehmen. Nicht vergessen ein Brett unterzulegen weil wenn das Flugzeug geruettelt wird faellt es von den Wagenhebern.
    Willst wieder fliegen schraub die Raeder wieder an und ab geht die linksliberale Post.
    Das ist die sicherste Methode damit ein Flugzeug nicht gestohlen wird.

    1. Zur Aufklärung, es stand in einem Hanger der Stadt, Hanger sind so etwas wo man Autos hinein stellt, nur würde es dann Garage heißen. Also noch einmal, zum besseren Verständnis Hanger = Garage für Flugzeuge….

      1. Danke. Und? Habens denn die Garage, pardon, den Hangar jetzt abgeschlossen, angenagelt oder angebunden oder nicht. Also wer meint er könne seine Wäsche in der nicht abgeschlossenen, angenagelten oder angebundenen Wäschegarage lassen, zum Einkaufen wegfahren und denkt die Wäsche, die Wäschegarage oder beides sei danach noch da, der irrt. Soll sich danach nie jemand unter einem meiner Kommentare beschweren ich hätte ihn nicht gewarnt.

        1. Hangar ist ne Garage, die ist verschlossen. Nageln Sie ihr Auto an, oder ketten sie es an, wenn es in einer Garage steht. Manchmal, entschuldigen Sie, denke ich ich bin im falschen Film, wenn ich so etwas, wie Ihre Kommentare lesen muß…..

  2. Also das heisst HangAr und nicht HangEr.
    Diese Flugzeuge stehen allesamt in Hangars die abgeschlossen sind. Einbruchsspuren gabs wohl nicht also von dannen wohl ein Insiderjob.
    Soviel ich weiss uebernahm die DINAC die Verwaltung des Flughafens? Na also da haben sie den Brei.
    Noch mehr schwarze Migranten koennte vielleicht helfen…
    Und offensichtlich flog man weg und man fuhr damit nicht wie mit nem Auto entlang dem Asphalt mitten durchs Stadtzentrum.
    Also einer der neubackenen Piloten und Leute vom Bodenpersonal muessen da mit drinnen stecken.
    Ich empfehle dringend jedesmal den Motor mit nach Hause zu nehmen dann koennen sie das Ding nicht stehlen.
    Meine Theorie ist der Jaguar sollte in den Schwarztierhandel kommen und Harder spuckte den Wilderern in die Suppe. Das Tier duerfte ne Menge Geld wert sein im Ausland.
    Offensichtlich Wilderer mit Connections und mit Geld. Denn sie riskierten dass der Vogel nicht betankt war, auch hatte der Vogel offensichtlich volle Reifen (das Leerlassen der Reifen duerfte auch eine Methode sein um den Flugzeugdiebstahl zu verhindern, bzw spezielle Reifenventile) und war augenscheinlich komplett flugbereit.
    Brachten die Diebe Flugbenzin mit?
    Da sie ausser Landes damit muessen oder wenigstens weiter weg auf eine Piste eines Viehbetriebes so muessen sie wenigstens 100 Liter Benzin mitgebracht haben denn der Benzintank fasst 212 Liter Flugbezin. Das sind etwa 5 bis 10 Giftdosen a 20 Liter um des Flugzeug manuell vollzutanken die bequem auf einen Pickup passen.
    Da hat jemand gut organisierten Leuten auf die Fuesse getreten.
    Oder war Harder nebenberuflich im Drogentransport taetig und hauptberuflich in vielen verschiedenen Komitees angestellt in Kirche, Gesellschaft, Wirtschaft und Kooperative?
    Eben, wozu denn braucht man noch schnell ein Flugzeug? Antwort: um relativ leichte, nicht sperrige aber dafuer hochwertige Dinge zu transportieren. Da fallen mir neben Blutdiamanten, Goldbarren, VIP’s und CEO’s, Schwarzgeldbuendel und Drogen nicht viele anderen Sachen ein.

    1. @Kuno, dem dreimal Schlauen
      Noch viel besser ist es, das Flugzeug flugfertig mit Klarsichtfolie einzuwickeln und dann tief eingraben.
      Über das Grab dann bepflanzte Tarnnetzte. Dann kein dieb den Flieger finden.
      Dieb extra kleingeschriehbän, damit Du Dich wieder als Deutschleerer aufspilen kannst :p

    2. Danke, für die Korrektur, war ein Tippfehler, aber der hat Ihnen gut getan. Auf den Inhalt kommt es Ihnen ja eher nicht so an, Sie gefallen mir wirklich gut, sind ein Aushängeschild für die Deutsche Kultur…………..
      Stimmt doch, am wichtigsten ist es, wenn man quaken kann, dabei richtig laut, wenn nur irgend möglich…..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.