Chaco: Indigene sind auch wertvolle Wähler

Puerto Casado: Trotz der grossen Distanz zum Zentrum des Landes herrschen auch hier vergleichbare Methoden, wenn es um die Wahlen bzw. Macht geht. Indigene sind genauso nützlich wie andere auch.

Wilma Villalba (ANR) ist ein Mitglied des Departementsrates von Alto Paraguay und entzürnt darüber, dass mit Lastkraftwagen der Departementsverwaltung Indigene zu einer Wahlkampfveranstaltung der aktuellen Gouverneurin Marlene Ocampos gefahren werden. Diese möchte im kommenden Jahr Abegordnete des Cartes Flügels werden.

Anscheinend wurden Ureinwohner der Ethnie Maskoy aus dem Distrikt von Puerto Casado für eine Wahlkampfveranstaltung für den heutigen Abend abgeholt, um die Kandidaturen der Gouverneurin Marlene Ocampos, und des Abgeordneten José Domingo Adorno zu unterstützen. Ocampos möchte Abgeordnete werden während Adorno Gouverneur werden will. Wegen der Distanz und fehlender Kontrolle nutzt Ocampos anscheinend alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel, um die Werbetrommel zu rühren.

Mit Lastkraftwagen oder Traktoren, deren Fahrer der Gouverneurin unsterstellt sind, wurden die Indigenen abgeholt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .