Chaco: Indigene werden gegenüber Polizei gewalttätig

Loma Plata: Eine Gruppe von 11 Ureinwohnern zerstörte die Frontscheibe eines Patrouillenfahrzeugs um einer Verhaftung zu entgehen. Der Versuch schlug fehl.

Die Indigenen der Gemeinschaft Yalve Sanga im Distrikt Loma Plata wurden heute Morgen auf Höhe von km 422 wegen Störung des öffentlichen Friedens, Körperverletzung und Zerstörung von staatlichem Eigentum (Frontscheibe des Patrouillenfahrzeugs) verhaftet. Es handelt sich um Lisandro Romero, Fernández Feliciano, Arnulfo Cantero, Anderson Cantero, Édgar Feliciano, Lisandro Gómez, Richard Pereira, Rafael Sánchez, Sotero Sánchez, Edilson Patrocinio und Damacio Wiens.

Alle Verhafteten wurden in das Kommissariat Nummer 1 nach Filadelfia gebracht um sie besser identifizieren zu können. Von da aus können sie frei kommunizieren und unterstehen den Auflagen der Staatsanwaltschaft. Ein solcher Vorfall ist leider nicht der erste. Schon mehrere Mal kam es zur Störung des öffentlichen Friedens durch die Ureinwohner. In den Gemeinschaften macht sich Angst breit.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Chaco: Indigene werden gegenüber Polizei gewalttätig

  1. “Nur eine Windschutzscheibe eingeschlagen” Vor 70 Jahren wurden noch bei Indianerüberfällen im Chaco Mennoniten skalpiert. Nachzulesen bei Gerhard Dollinger
    „ Briefe aus dem Busch 1951-1953 „
    Soll mir noch einer sagen dass es keinen Fortschritt im Lande gibt!

  2. Da stellt stellt sich die Frage, warum sind die Indigenen der Gemeinschaft Yalve Sanga im Distrikt Loma Plata auf den Kriegspfad.Vielleicht ist ihnen der Alkohol ausgegangen und die Ordnungshüter wollten keinen Spenden.
    Jede Handlung hat ein Motiv,auch diese!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.