Chaco: Raubkatze von der SEAM konfisziert

Filadelfia: Kaum fünf Monate alt musste diese Kleinfleckkatze in Gefangenschaft aufwachsen. Dank einer Anzeige eines aufmerksamen Nachbarn schritt das Umweltsekretariat ein.

Mitarbeiter des Umweltsekretariats (SEAM) übergaben die beschlagnahmte Kleinfleckkatze dem Wildtierrefugium „Urutaú Chaco Animals“, welches im Besitz von Holger Bergen ist, und zum Ziel hat Wildtieren wieder auszuwildern, also für das Leben in der Wildnis vorzubereiten. In dem Grundstück mit großzügiger Fläche soll das Raubtier wieder lernen auf sich selbst gestellt zu sein. Dieser Prozess wird von Dr. Félix Ali, Veterinär der SEAM, permanent überwacht.

Wenn dieser Prozess einmal abgeschlossen ist, sollen Mitarbeiter der Abteilung Wildtiere die Kleinfleckkatze in einem natürlichen Umfeld aussetzen.

Wochenblatt / SEAM

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Chaco: Raubkatze von der SEAM konfisziert

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.