Chaco: Vermisster Mann wird gesucht

Pozo Hondo: Bewohner der Ortschaft an der Grenze zu Argentinien suchen nach Delosantos Ramón Cañete, der vor 14 Tagen auf unerklärliche Weise verschwand.

Während die argentinischen Behörden schon dem paraguayischen Suchtrupp Hilfe anboten, wurde von paraguayischer Seite noch keine Hilfe in Aussicht gestellt oder ermittelt. Am 6. Juni verschwand Delosantos Ramón Cañete. Polo Hondo liegt 294 km westlich von Filadelfia im Departement Boquerón.

Cañete verließ am 2. Juni sein Haus um auf Arbeit zu fahren zur Estancia Marlene nahe Pedro P. Peña. Arbeitskollegen sagten, dass er da am Mittwoch den 5. Juni nicht mehr zum Camp zurückkam.

Schon im vergangenen Februar starb eine Person unter seltsamen Umständen in der Stadt und auch dieser Fall stieß bestenfalls auf Desinteresse bei der zuständigen Staatsanwaltschaft, hieß es.

Wochenblatt / Chaco al día

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.