Chlorunfall in San Bernardino

San Bernardino: Ein Chlorunfall am gestrigen Tag führte dazu, dass drei Personen Verletzungen erlitten. Die Bevölkerung, so die Essap, sei nicht in Gefahr gewesen.

Der Werksleiter von der Trinkwasseraufbereitungsanlage und zwei weitere Mitarbeiter nahmen Wartungsarbeiten vor, als es zu dem Unglück kam.

Beim Umgang mit einer Gasflasche kam es beim Hantieren mit einem Ventil zu einem Zwischenfall, sodass Chlor freigesetzt wurde.

Die Beamten der Essap wurden ohnmächtig und mussten in das Zentralkrankenhaus des Instituts für soziale Sicherheit (IPS) eingeliefert werden. Ihr Zustand sei stabil, so die behandelnden Ärzte von dem Klinikum.

Das Leck wurde seinerseits schnell von anderen Mitarbeitern des staatlichen Trinkwasserversorgers in Paraguay (Essap) beseitigt. Jedoch sind die Bewohner in der Region besorgt über den Vorfall, vor allem weil dieser erst durch die Presse aufgedeckt wurde und dann danach eine Erklärung von dem Staatsunternehmen erfolgte.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.