Chortizer, Fernheim und Neuland liefern exklusives Leder

Filadelfia: Die Kooperativen im Chaco, Chortizer, Fernheim und Neuland ermöglichen der Gerberei Cencoprod eine Erweiterung ihrer Aktivitäten. Neun Millionen US Dollar wurden investiert um Ferrari und Porsche zu beliefern.

Schon in der Vergangenheit wurden 4.000 Häute von Rindern täglich verarbeitet, nun sind es 6.000. Aus den eingangs erwähnten drei Kooperativen werden nun die Nebenprodukte ebenfalls verarbeitet und noch dazu hochwertiges Leder exportiert. Edwin Reimer, Präsident von Fecoprod, ist zufrieden. „Wir liefern in viele Länder, zum Beispiel auch nach Hongkong“, sagte er.

Hochwertiges Leder aus Paraguay wird von internationalen renommierten Marken verwendet, wie zum Beispiel Ferrari, Porsche und Schuhartikelherstellern. Schon seit Jahrzehnten hält der Export aus dem Sektor in Paraguay an, wird aber nun immer mehr forciert. Cencoprod ist die Vereinigung der Kooperativen, die derzeit Leder ausführt.

„In Italien wird das Leder von uns dann weiter verarbeitet. Wir haben viele Verträge, vor allem mit Autoherstellern, aber auch anspruchsvolle Sportschuhe der Marke Adidas werden mit unseren Produkten hergestellt“, erklärte Reimer.

Die Qualität der Produkte ist gesichert „Fett, Knochenmehl und Rinderhäute werden bei uns in der Fabrik verarbeitet. Das Fett geht nach Brasilien, Mehl nach Chile und das Leder nach Europa“, erklärte Reimer. In der Fabrik sind 200 Mitarbeiter angestellt.

„Es ist nicht einfach, denn die Häute der Rinder müssen frei von Parasiten und Brandmarken sein, aber einige Viehzüchter haben sich darauf spezialisiert“, erklärte Reimer.

Quelle: Chaco sin Fronteras

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.