Paraguay: Schwerer Unfall mit sechs Toten

Ypacaraí: Am gestrigen Abend ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einen Lastkraftwagen und einem Kleinbus, bei dem insgesamt sechs Menschen den Tod fanden. Ersten Aussagen zufolge war der Lastkraftwagen ohne Bremsen unterwegs.

Aus Brasilien kommend, mit schweren Metallteilen beladen, war José Domingo Santacruz und Juan Miranda seit San José de los Arroyos aufgefallen, dass die Bremskraft des Lastkraftwagens stark zurückging, weshalb Santacruz es bevorzugte auf Hilfe zu warten. Miranda hingegen war dafür weiterzufahren, was spätestens nach dem Gefälle auf Höhe des Ortsteiles Pedrozo gefährlich wurde. Ein Kleinbus mit mehreren Passagieren an Bord kam aus entgegengesetzter Richtung. Miranda geriet mit dem Schlepper auf die andere Fahrspur und es kam zu einem frontalen Crash.

Während Sergio Mendoza, Elena Ruíz Díaz und Jorge Lobo Ruíz Díaz schwer verletzt überlebten und in Krankenhäuser gebracht wurden, hatten sechs weitere Passagiere des Busses der Linie Guaireñatur nicht das gleiche Glück.

Die Polizei identifizierte derweil fünf der sechs Leichen, darunter der Fahrer des Lastkraftwagens, Juan Miranda sowie Victoria Bogado, Norma Eulalia Bóveda Gómez, Luis Alberto Tunca Laura (peruanischer Nationalität) und Ángela Britos Vargas.

Die Zone der Ruta 2 gilt als besonders gefährlich, da sich schon mehrere schwere Unfälle da ereigneten.

* Zusatz: Wie einer der Eigentümer der Buslinie, Alfredo Kröll, bekanntgab, werden alle Kosten für die Begräbnisse der Opfer übernommen. Ebenso soll eine Versicherung für weiter greifende Kosten aufkommen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.