Claudia De Andrade: “Er ist nicht mein Sugar Daddy, er ist die Liebe meines Lebens”

De Andrade schimpfte über diejenigen, die ihre Beziehung und das Alter ihres derzeitigen Partners kritisieren. “Er ist besser als ein kleiner Junge im Bett”, verriet die Sängerin.

Claudia sagte, sie habe es satt, dass man ihr nachsagt, ihre Beziehung sei nur aus finanziellem Interesse. Die ehemalige Yo Me Llamo-Kandidatin sagte, sie liebe ihren Freund.

“Für die Liebe gibt es kein Alter”, sagte die Sängerin Claudia De Andrade, die in den sozialen Netzwerken für ihre Beziehung mit dem 20 Jahre älteren italienischen Geschäftsmann Pasquale Maione kritisiert wurde.

Mehrere Leute sagten ihr, dass ihre Beziehung reines Interesse sei und dass der Italiener ihr Sugar Daddy sei, woraufhin die Ex-Teilnehmerin von Yo me llamo Paraguay die Kritiker zum Schweigen brachte.

“Wir haben eine Verbindung, wir lieben und respektieren uns, und das finde ich bei einem jungen Mann in meinem Alter nicht”, sagte Claudia und wies darauf hin, dass der “einzige Fehler ihres Lebens” darin bestand, mit einem ehemaligen jungen Mann, dem Vater ihrer Kinder, zusammen zu sein. “Er ist nicht mein Sugar Daddy, er ist die Liebe meines Lebens”, sagte sie.

Sie sagte, dass sie ihren jetzigen Partner seit 6 Jahren kennt, von denen sie seit 2 Jahren zusammen sind, sie wies auch darauf hin, dass sie mit Musik arbeitet und nicht von ihrem Partner abhängig ist. Sie lebt mit ihm in seiner Wohnung. “Er war in seinem Leben dreimal verheiratet, er war auch ein Bandit”, sagte sie.

“Es ist schwer zu finden, weil die meisten Männer in diesem Alter verheiratet sind”, so Claudia.

Keine Pläne zu heiraten

De Andrade wies darauf hin, dass sie nicht vorhätten, den Italiener zu heiraten, da sie Angst vor der Ehe hätten, aber wenn es dazu käme, wäre es nur eine religiöse und keine zivile Hochzeit.

“Es ist, als würde man jemandem Macht über dich geben, wie Eigentum, denn die Ehe ist ein Geschäft”, sagte der Sänger.

Im Bett

Claudia wies darauf hin, dass Sex für sie zwar nicht das Wichtigste in einer Beziehung ist, ihr Freund aber “heiß” im Bett ist.

“Ich möchte nicht zu viel über meine Intimität sprechen, aber ich habe mich in sein Essen und seine Art, im Bett zu kochen, verliebt”, sagte sie.

Sie bemerkte, dass ihr Freund besser für das “Köstliche” geeignet ist als die Jungen.

“Er ist besser als ein kleiner Junge im Bett, außerdem ist er ein Gentleman, respektvoll und hat alles, was eine Frau sich von einem Mann wünscht”, sagte sie.

“Ich habe mich schon immer zu älteren Männern hingezogen gefühlt, ich suche nach der Vaterfigur, die ich nicht hatte”, sagt Claudia De Andrade.

Wochenblatt / Extra

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Claudia De Andrade: “Er ist nicht mein Sugar Daddy, er ist die Liebe meines Lebens”

  1. Klar, im Grunde hat sie Recht.
    Ältere Männer sind die besseren Männer.
    Sie haben Lebenserfahrung. Haben im Leben schon viele Probleme gelöst und wissen deshalb auch wie man Probleme löst.
    Sie haben sich (so sollte es jedenfalls sein) etwas aufgebaut, einen guten Job, ein Geschäft, ein Haus, Ersparnisse usw.
    Sie sind dank der Lebenserfahrung gelassener. Wissen was sie wollen und was sie bekommen können und geben sich nicht mehr sinnlosen Träumereien hin.
    Sie gehen planvoller vor.
    Sie wissen inzwischen welche Bedürnisse Frauen haben und wie man sie befriedigt. Materielle, emotionale und Se*uelle.
    Und das aller coolste, man kann sie früher beerben.
    Mädchen sollten nicht all zu viel Zeit damit verschwenden sich mit jungen Taugenichtsen herumzutreiben. Sie können sich mit den dummen Burschen die ersten, meist schlechten Erfahrungen sammeln, weil auch die jugen Burschen keine Ahnung von Nichts haben.
    Aber dann sollten Mädchen schnell schlau werden und sich einen älteren Mann suchen, der fest mit beiden Beinen im Leben steht, so lange die Mädchen noch Schönheit und Jugend anzubieten haben, im Austausch gegen ein finanziell abgesichertes und sorgenfreies Leben. Denn das sind essentielle Vorraussetzungen für ein glückliches Leben.
    Echte Männer findet man erst in der Kategorie 40+, besser noch 50+.
    Wieviele junge Frauen sieht man, alleinerziehend, von dem Mann im Stich gelassen, der sie geschwängert hat. Oder zusammen mit einem Nichtsnutz. Versoffen, arbeitslos, faul, ungebildet usw.
    Diese Mädchen haben nicht nur ihr eigenes Leben total versaut, sondern auch das Leben ihrer Kinder! Weil sie sich den falschen Mann ausgesucht haben. Einen schönen Jüngling, dumm wie Brot, naiv, der lieber Spaß im Leben haben will, anstatt Verantwortung zu übernehmen, für Frau und Familie und für die Schei*e, die er verursacht.
    Wenn ein junges Mädchen erstmal ihr Leben so versaut hat, mit Kind an den Hacken, mit einem Nichtsnutz an ihrer Seite, dann ist Ende im Karton.
    Kein vernünftiger, echter Mann will die noch haben, mit ihrer verkorksten Psyche, ihren seelischen Altlasten. Kein vernünftiger Mann will für ein fremdes Kind sorgen. Nur die verzweifelten Simps und mit diesen schwachen Männchen ergattert man wieder nur B-Ware. Den Abfall der Männer, den alle anderen, vernünftigen Frauen aussortiert haben, weil sie schwach sind.
    Frauen haben einen sehr engen Zeitrahmen. Ich sag mal bis spätestens 29, aber wirklich allerspätestens sollten sie sich einen guten, starken (ich meine nicht Muckies in den Armen, der sich rumprügelt, sondern intelligenten, erfolgreichen) Mann gesucht haben. Denn ab 30 verfällt die Schönheit und Jugend der Frauen rapide. Jedes Jahr ein signifikanter Verfall der Gesichtszüge. Alles beginnt zu hängen, die Haut wird großporig usw.
    Frauen über 30 sind wie Autos die älter sind als 10 Jahre. Man rechnet jedes Jahr damit, dass es das letzte ist, denn alles quitscht, klappert, dröhnt, die Polster beginnen zu müffeln, an der Karrosserie nagt für das Auge unsichtbar bereits der Rost an tragenden Teilen, die Dichtungsgummnis werden undicht, der Lack wird blind und Jahr für Jahr bezahlt man mehr für Reparaturen.
    So auch bei Frauen, für Cremes, Diäten, Fitnessclubs, die sie nie besuchen, Trainer, Haarfärbemittel, immer mehr Spachtelmasse und trotzdem werden die Augen trüber, die Nase knolliger, die Ohren größer, die Schlupflieder dicker.
    Und dann kommen die Speckrollen, Cellulite, dann ist alles aus! Dann hat man ein fettes Rind in der Kiste liegen, die immer fauler wird und bei jeder Bewegung nach Luft japst.
    Frauen sind sehr schön solange sie jung sind. Männer sind Nutzlos, solange sie jung sind.
    Frauen altern sehr schnell, sobald sie die 30 überschritten haben. Männer werden erfolgreich, klug, weise, gelassen, verantwortungsvoll, also einfach interessant, sobald sie die 40 oder 50 überschritten haben.
    Frauen sind wie Milch. Frisch sehr lecker, alt sauer und ranzig. Männer sind wie Wein, jung charakterlos, ohne Aroma, aber älter bekommen sie eine Fülle von Aromen sind wertvoll, begehrt und selten.
    Das ist die reine Wahrheit, die natürlich viele nicht wahr haben wollen, aber das liegt nur an deren Naivität.

    7
    4
    1. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

      Du scheinst ja da par toto deine eigene Lebensgeschichte zu erzaehlen. Nur in Dritter Person damit niemand es merkt wie du von dir selbst sprichst.
      Aber ja was bedeutet es denn wenn Adam mit 130 Jahren seinen ersten Sohn zeugte?
      “Und Adam war 130 Jahre alt, als er einen Sohn zeugte, ihm selbst gleich, nach seinem Bild, und er nannte ihn Seth. 4 Und die Lebenszeit Adams, nachdem er den Seth gezeugt hatte, betrug 800 Jahre, und er zeugte Söhne und Töchter. 5 Und die ganze Lebenszeit Adams betrug 930 Jahre, und er starb.
      6 Und Seth lebte 105 Jahre, da zeugte er den Enosch; 7 und Seth lebte, nachdem er den Enosch gezeugt hatte, [noch] 807 Jahre und zeugte Söhne und Töchter; 8 und die ganze Lebenszeit Seths betrug 912 Jahre, und er starb.”
      Das zeigt eigentlich dass die Gattung Mensch erst ab 100 Jahre wirklich reif ist und etwa um 930 Jahre stirbt.
      Wenn 930 Jahre unsere 80 Jahre von heute sind dann sind 130 Jahre (das Jahr der Reife des Menschen) rund 11 Jahre.
      Also herabgerechnet muss der Mensch heute schon mit 11 Jahren voll erwachsen sein um zur selben Reifestufe zu gelangen wie Adam mit 130 Jahren war. 930 Jahre Lebenszeit waeren dann unsere heutige Lebenszeit von 80 Jahren.
      Sie sehen also dass die Israeliten ab 12 Jahren als muendig vor dem Gesetz Mose galten. Waren due fruehreif in unseren Augen? Oder geht die Entwicklung des Menschen heute auch noch linear vonstatten?
      Wenn der Mensch also heute noch 930 Jahre alt werden sollte bis dass er wirklich alt ist dann bedeutet das dass wenn jemand mit 25 Jahren das erste Baby hat ein wirkliches Alter von rund 2 Jahren hat.
      Sie sehen also es gilt ein paar Dinge klarzustellen.
      Vielleicht ist es auch nur so dass Nick & Co. eben mit ihren 60 Jahren erst das Niveau der Entwicklung eines Kleinkindes von 2 ganzen Jahren erreicht haben und eher das methusalemsche Alter von 130 erreichen muessten um ueberhaupt muendig zu sein.
      Sind die heutigen Leute eher Spaetzuender? Hat sich die interne geistige wie geistliche Entwicklung des Menschen verlangsamt oder verlaeuft sie noch immer linear nach der Lebensuhr von 930 Jahren totaler Lebenszeit?

      1. Zitat: “Du scheinst ja da par toto deine eigene Lebensgeschichte zu erzaehlen. Nur in Dritter Person damit niemand es merkt wie du von dir selbst sprichst.”
        Ich habe meine universelle Lebensweisheiten geteilt. Also ja, es stammt aus meinem Leben, aus meinen Erfahrungen, was ich selbst erlebt habe oder auch bei anderen beobachtet habe. Universell deshalb, weil du es überall beobachten kannst und die Richtigkeit somit empirisch nachweisbar ist.
        Frauen sind hypergam.
        Genauso wie sich Antilopen immer von dem stärksten Männchen der Heerde bespringen lassen, egal ob die Rangfolge wechselt, sie also keine Treue kennen, genauso sind Frauen bestrebt, bei Auswahl immer den besseren Mann zu wählen.
        Aussehen, Besitz und Macht. Könnte man das in einer jeweilen Skala von 1-10 messen, wäre die Summe der drei Werte der Wert eines Mannes. Bist Du alt und hässlich, um so mehr Geld und Macht brauchst Du, um das Interesse bei frauen zu wecken.
        Überall beobachtbar. Egal wo auf der Welt.
        Nimm männliche Zwillinge. Angenommen sie wären genau gleich. Gleicher Charakter, gleiches Aussehn. Einziger Unterschied, der eine ist Hartz IV-Empfäner und der andere Bank-Manager.
        An wen werden sich die Weiber heften?

        1
        2
  2. Ach, herrie, wenn interessiert es wer er oder sie ist. Ein paar – höchstens ein paar Dutzend – Vollpfosten vielleicht. Sorry, aber nach ein paar Worten das Lesen dieses Artikels abgebrochen.

    4
    2

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.