Corona-Ausbruch im Altenheim

Asunción: Das Altersheim der San Joaquín und Santa Ana Fundation berichtete, dass sich acht Bewohner mit Covid-19 angesteckt haben, während weitere vier bereits an der Krankheit gestorben sind. Darüber hinaus waren sechs Pflegekräfte infiziert.

Die massive Ansteckung erreichte auch sechs Pflegekräfte, die sich um die älteren Bewohner kümmern, die meisten von ihnen über 80 Jahre alt. Das Hauptanliegen der Verantwortlichen ist das Fehlen von Betten für die Altenpflege.

In diesem Zusammenhang wies der Anwalt Alfredo Delgado darauf hin, dass leider zwei Todesfälle im Haus registriert wurden, da sie kein Krankenhaus aufnehmen wollte. Zwei weitere ältere Menschen konnten nur mit Druck in ein Hospital eingewiesen werden, starben jedoch an Alterskomplikationen und Grunderkrankungen.

Delgado bedauerte, dass die Aufnahme älterer Menschen aufgrund des Zusammenbruchs der Krankenhäuser des Landes keine Priorität mehr im Gesundheitssystem habe. In diesem Zusammenhang sagte er, dass ein weiterer Bewohner an einer anderen Krankheit gestorben sei, aber auch ohne medizinische Unterstützung.

In Bezug auf die gesundheitliche Situation wies er darauf hin, dass sieben der acht Senioren stabil sind, mit etwas Fieber, Husten und Durchfall. Im Moment wird nur ein Bewohner mit Sauerstoff beatmet.

Darüber hinaus bittet die Stiftung um Hilfe bei der Deckung des für die medizinische Versorgung und der Bewohner erforderlichen Budgets. Infolge der Pandemie und der Wirtschaftskrise gingen die Spenden zurück und sie sind gezwungen, die Bürger um Zusammenarbeit zu bitten.

Für diejenigen, die helfen können, ist ein Konto bei der Bank Vision, Nr. 15929383, RUC: 80057581-4 eingerichtet worden. Ebenso können Lebensmittel wie Mehl, Mais, Käse, Obst, Gemüse, Eier, Kondensmilch, Vollmilch, Reis, Styroporbehälter für Lebensmittel und Windeln für Erwachsene abgegeben werden.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.