Corona und Kälte: Der Winter hält Einzug

Asunción: Corona hält uns weiter in Atem und jetzt kommt die Kälte hinzu. Warme Kleidung ist angesagt, denn der Winter hält die Woche Einzug im Land.

Die Direktion für Meteorologie und Hydrologie hat eine Sondermeldung veröffentlicht. Dabei warnt sie vor einer Kaltfront polaren Ursprungs, die Paraguay beeinflusst.

Der Bericht weist darauf hin, dass das Phänomen zu einem allmählichen Abfall der Temperatur und einer vorherrschenden kalten Umgebung für den Rest der Woche führen wird, insbesondere nachts und bei Sonnenaufgang.

Die erwarteten Mindestwerte würden im Süden und dem Zentrum der Region Oriental sowie im östlichen Chaco zwischen 5 °C und 8 °C liegen, während sie im Rest des Landes zwischen 7 °C und 11 °C erreichen könnten. Die Höchstwerte sollen ab Mittwoch und für den Rest der Woche die 20 Grad-Marke nicht überschreiten, hebt der Bericht hervor.

Ebenso wird vorhergesagt, dass die Südwinde thermische Empfindungen begünstigen, die zu bestimmten Tageszeiten die gefühlten Temperaturen deutlich niedriger ausfallen lassen würden als die Lufttemperatur.

Wochenblatt / Ultima Hora / Direktion für Meteorologie

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Corona und Kälte: Der Winter hält Einzug

  1. Ich weiß ja nicht! Mir als gebürtigen Deutschen fällt es schwer Tiefsttemperaturen von 5 Grad oder sogar leichten Frost als Winter zu bezeichnen. Sowas ist herbstlich und in Py nach wenigen Tagen vorbei und man kann wieder bei angenehmen20° und mehr im T-Shirt auf der Terasse sitzen. Normalerweise trage ich an den kältesten Morgenden ein T-Shirt, ein langärmeliges Fleecehemd und eine ungefütterte, schwarze Armeejacke, wegen der vielen Taschen. Das entnommene Futter habe ich hier in Py noch nie gebraucht. Pullover auch nicht. Mir macht mehr die Hitze des Sommers zu schaffen, in Kombination mit der hohen Luftfeuchtigkeit.
    Aber klar,…Corona….Huibuuh, das Gespenst geht um,….fürchtet euch!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.