Covid-19: Ärzte fordern über Ostern eine strenge Quarantäne

Asunción: Die Nationale Union der Doktoren empfahl gestern der Exekutivgewalt, über Ostern, vom 26. März bis 4. April, eine strenge Quarantäne zu erlassen, da die Anzahl der positiven Fälle von Covid-19 zunimmt.

Auf einer Sitzung des Exekutivkomitees des Nationalen Gesundheitsrates, die im Gesundheitsministerium stattfand, schlug die Nationale Ärzteunion der Exekutivgewalt vor, einige Aktivitäten vom 26. März bis 4. April zu verbieten, um den massiven Anstieg von Covid-19- Infektionen einzudämmen.

Dr. Rossana González, Generalsekretärin der Nationalen Union der Ärzte, erklärte, dass sie am Montagmorgen zu einem “dringenden Treffen“ eingeladen und um 15:00 Uhr zum Gesundheitsministerium gegangen seien, um verschiedene Punkte wegen der Coronavirus- Pandemie zu besprechen.

Sie erwähnte, dass von der Möglichkeit gesprochen werde, zu Ostern in eine Quarantäne zurückzukehren, die der Nichtagglomeration von Menschen dienen würde.

„Wir sprachen über bestimmte Wirtschaftszweige, wie den gastronomischen Sektor, für den viele Verantwortung zeigten. Sie investierten viel Geld, um allen Menschen, die dorthin gehen, Sicherheit zu geben, damit sie die Möglichkeit erhalten, zu bleiben. Wir wollen nicht, dass es sich um eine vollständig geschlossene Quarantäne handelt, aber die Menge der Menschen auf den Straßen muss begrenzt werden“, sagte González im Gespräch mit C9N.

Sie erklärte, dass die Leute nicht im Park sein können, um so zu spielen, wie man es immer wieder beobachten könne. Sie sagte auch, dass Partys, die an allen Orten auf “völlig verantwortungslose Weise“ abgehalten werden, verboten werden sollten.

González versicherte, dass “die Situation sehr kritisch ist“, öffentliche Krankenhäuser und private Sanatorien “zusammengebrochen“ seien.

Sie sagte auch, dass die öffentlichen Kräfte aufgefordert worden seien zu handeln und die Polizei und das Militär zusammenarbeiten sollen, um eine echte Kontrolle durchzuführen.

„Es gibt keine Kontrolle, es ist ein völliger Mangel an Kontrolle, die Leute sind auf der Straße, wie sie wollen und an allen Orten werden Partys organisiert, und das Ergebnis ist Folgendes. Es muss etwas getan werden, sonst sterben die Paraguayer auf den Straßen. Das haben wir vor einem Jahr gesagt, zum Glück kam es nicht dazu, aber jetzt ist das Szenario ganz anders, es ist ein kritisches Szenario“, betonte González.

Sie fügte noch an, dass sie auch über den Präsenzunterricht gesprochen haben, die Situation vieler Schulen analysiert worden sei und es sich gezeigt habe, dass sich die Schüler in einer “sicheren Zone“ befinden, sodass viele Bildungseinrichtungen nach Ostern ihren Unterricht weiterführen können.

Wochenblatt / Ultima Hora / ABC Color / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Covid-19: Ärzte fordern über Ostern eine strenge Quarantäne

  1. Das nachfolgende, Ihrem Artikel entnommene Zitat, ist aufschlussreich:

    „Es muss etwas getan werden, sonst sterben die Paraguayer auf den Straßen. Das haben wir vor einem Jahr gesagt, zum Glück kam es nicht dazu“

    Wie ein Moderator mit dieser Behauptung scheitern kann wenn ein Bericht einmal nicht vorgefertigt ist, mag der nachstehende, sehr interessante TV Beitrag zeigen, in dem der Interviewer etwas ähnliches behauptet, nämlich die Toten würden bereits auf der Straße liegen.

    https://www.youtube.com/watch?v=GYONsnEV4EE&t=29s

    Darüber hinaus ein paar Informationen, die in der zunehmend unkritischen Berichterstattung leider etwas untergehen.

    https://www.wochenblick.at/wiener-schule-wegen-62-falsch-positiver-covid-tests-gesperrt/

    https://de.rt.com/inland/114450-trotz-pandemie-historisch-niedrige-auslastung-krankenhaeuser/

    https://politikstube.com/spitzenpathologe-dr-roger-hodkinson-zum-coronavirus-der-groesste-schwindel-der-je-veruebt-wurde/

    Drosten zum eigenen pcr test

    https://www.youtube.com/watch?v=cJq44UgabYY

    Bestatter packt aus

    https://www.youtube.com/watch?v=IjmOAtbklxM

    https://twitter.com/BMG_Bund/status/1289180370156412929
    Die Symptome bei einer Infektion mit dem #Coronavirus können ganz unterschiedlich sein. Weil eine Erkrankung in den meisten Fällen aber sehr mild verläuft,/b> ist es wichtig, dass wir uns an die AHA-Formel halten, um andere nicht unwissentlich anzustecken.

    https://www.youtube.com/watch?v=GYONsnEV4EE&t=29s

  2. Jede Massnahmen gegen das Volk reduziert den Kostenaufwand den sorros und Co haben die Regierung und die Colorados zu vernichten.
    Soweit es in Paraguay börsennotierte Unternehmen gibt kann Abdo mal nachschauen lassen, wer an der boerse wetten gegen diese Unternehmen abgeschlossen hat?
    Danach verfällt er vielleicht in Panik, soweit seine Auffassungsgabe dazu reicht?

  3. „González versicherte, dass “die Situation sehr kritisch ist“, öffentliche Krankenhäuser und private Sanatorien “zusammengebrochen“ seien.“
    Also ich war letzte Woche zwei Mal in einem Krankenhaus in Asuncion. Von dem, was da von Herrn González herbei fabuliert wird, konnte ich beim besten Willen nichts feststellen.

  4. Dieses faule, korrupte Ärztegesindel wurde sicherlich von denen gut geschmiert, die einen Zusammenbruch des Staates herbeiführen wollen.
    Natürlich kann es gar nicht sein, daß die Menschen im Leben auch Freude und Spaß haben wollen. Das muss selbstverständlich strengstens verboten werden.
    Umstellt die Parks, macht die Spiel- und Sportplätze kaputt, erschießt diejenigen, die Sport treiben wollen oder Erholung suchen!
    Werft diejenigen ins Gefängnis, die es wagen, Familie und Freunde treffen zu wollen!
    Sperrt die Straßen ab und schickt jeden nach Hause, der nicht zur Arbeit fährt oder geht!
    Denn das Einzige, was der Bürger noch genehmigt bekommt ist: Arbeiten und – ganz, ganz wichtig! – STEUERN BEZAHLEN!!!!!!!!
    Schlimm, daß die Mehrheit das nach einem Jahr „Pandemie“ immer noch nicht merkt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.