Covid-19-Impfstoffe: Paraguay könnte im März oder April 2021 darüber verfügen

Asunción: Sobald die Impfstoffe, die im Augenblick entwickelt werden, zugelassen sind, könnte Paraguay im April 2021 darüber verfügen. Im Dezember sollen drei der zehn in Phase 3 befindlichen auf dem Markt sein.

Die Versuche mit den Impfstoffen gegen Covid-19 werden weltweit fortgesetzt und es gibt 10, die sich in Phase 3 befinden. „Von diesen könnten bis Ende des Jahres drei verfügbar sein, was bedeutet, dass die Bestellung für Paraguay im März und oder April erfolgen werde“, sagte Dr. Guillermo Sequera, Direktor für Gesundheitsüberwachung.

„Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir bis Ende des Jahres drei Impfstoffe zur Verfügung haben“, erklärte er weiter.

In Bezug auf Infektionen gab Sequera an, dass seit sechs Wochen die Zahl sowie die Belegung von Intensivbetten beibehalten worden sei. Er war der Ansicht, dass die aktuelle Welle der zweiten entspricht, die andere Länder erleben.

Er bekräftigte, dass bei Aktivitäten im Freien die Ansteckung geringer sei, dies jedoch in geringerem Maße als in einer geschlossenen Umgebung der Fall sein werde. Die Tatsache, dass die Ansteckung zwei Tage vor Auftreten der Symptome auftritt, macht den Ansteckungsgrad des Coronavirus im Vergleich zu anderen Krankheiten hoch.

„Bei früheren SARS treten Symptome erst auf, wenn die Person krank wird“, erklärte Sequera abschließend.

Wochenblatt / Mas Encarnación / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Covid-19-Impfstoffe: Paraguay könnte im März oder April 2021 darüber verfügen

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Spaetestens da wirds brenzlig. Keineswegs lass ich mich impfen. Womoeglich ist es ein halbausgegorenes Gebraeu von Putin um die schwaechelnden Staatsfinanzen Russlands auf die Schnelle mal aufzupeppeln.

    1. Wie paßt das zusammen: Einerseits bezichtigst Du hier Corona-Kritiker als „Corona-Leugner“ und andererseits schreibst Du hier, Dich nicht impfen lassen zu wollen. Wenn doch Corona wirklich so „gefährlich“ ist, wäre es dann nicht logisch, daß Du sofort jeden Strohhalm ergreifst um Dich vor diesem tödlich Virus zu schützen?

      1. Er will, dass es so weitergeht. Er lebt von und auf seiner estancia und hat kein problem. Eventuell noch gibt es per amigos ausnahmegenehmigungen und schon kann man ungestört auch mal urlauben. Also covid und cuarentena, medidas ja weil eh quasi nur für andere, aber impfung nein, schon gar nicht weil es mich selbst betreffen wird.
        Da gibt es so einige, die so sind. Wieviele haben genehmigungen und können tun wie sie wollen, zeigen aber andere sofort an.

        1. Wir wissen nicht, ob er wirklich eine Estancia hat. Vielleicht ist alles nur Schaumschlägerei und er meint, mit seinen sieben Ziegen, elf Kühen und zehn Gänsen hätte er eine Estancia. Er hockt doch von morgens bis spät in die Nacht vor dem Computer und überlegt, zu welchen WB-Artikeln er Kommentare abgeben sollte und könnte, möglichst inklusive einiger schlauer Bibelsprüche.

  2. Verschwörungstheoretiker werden immer mehr weltweit, Experten des Gesundheitswesen sind ja jetzt auch eben diese wenn sie nicht der Meinung der Mainstream Medien und Politiker sind. .
    Rechtsanwalt Dr. Füllmich und viele seiner Kollegen im In-und Ausland klagen gegen die Urheber der Plandemie,, die Great Barrington Declaration ( https://gbdeclaration.org/ ) rufen zur Unterschrift auf – – alles Verschwörer!!!! schon klar.
    In der Declaration solltet ihr euch mal anschauen unter Signatures wer da so alles unterschrieben hat. Tausende Ärzte usw.
    Hier ein Beitrag der den PCR Test -dem die Plandemie ja zugrunde liegt- gleich mal den Garaus macht.
    https://www.youtube.com/watch?v=EmGatna0Uf4

  3. Damit soll Paraguay zu einem großflächigen Versuchslabor der Pharmaindustrie werden. Im Hintergrund reiben sich schon zahllose und gewissenlose Personen die Hände, über den Gewinn den sie beabsichtigen einzustreichen. Die Impfstoffe könnten normalerweise erst nach wenigsten 3-5 Jahren Praxiserfahrungen auf den Markt gebracht werden. Nun weicht man davon ab und nimmt ganz gewußt in Kauf die Gesundheit und das Leben von Millionen Menschen zu gefährden. Das ist nicht nur der größte, groß angelegte Schwindel in der Geschichte der Menschheit, das ist an Gewissenlosigkeit, Skrupellosigkeit und krimineller Energie nicht mehr zu überbieten!

  4. hier noch etwas zu den pcr tests. bitte auf das datum achten.

    https://web.archive.org/web/20200904053541if_/https://wits.worldbank.org/trade/comtrade/en/country/ALL/year/2018/tradeflow/Exports/partner/WLD/nomen/h5/product/382200

  5. Wie GVO ist es ja auch richtig solch Zeugs in einem rechtsstaatlichen Land an der gebildeten Bevölkerung zu testen. Wer weiß, ob es anderswo nicht rechtliche Probleme mit hohen Schadenersatzforderungen geben kann, wenn diese Impfstoffe bei den Enkel noch drei Ohrli als Nebenwirkung hervorrufen könnte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.