„Dakar Series“ soll wegen politischer Krise nicht mehr durch Paraguay führen

Asunción: Die Rallye „Dakar Series: Inland Herausforderung“, könnte ihre Strecke so umändern, dass die nicht wie geplant vom 22. bis zum 26. Juli durch Paraguay führt, erklärte der Chef des paraguayischen Touring Klubs (Tacpy), Fernando Dumot.

Obwohl bis jetzt noch kein offizielles Schreiben vorliegt, hat der Automobilklub schon Informationen, dass die argentinische Seite eine Entscheidung diesbezüglich gefällt hat. Allerdings offiziell ist das noch nicht”, so Dumont zu Radio Monumental.

Dieses Umschwenken wäre eine klare Folge der politischen Ereignisse im Land, die mit der Absetzung Lugos eintraten.

Die Ministerin des Tourismussekretariats, Liz Cramer, informierte darüber, dass dieser Event rund 4 Millionen US-Dollar dem Hotel und Tourismussektor bringen wird. Das abenteuerliche Rennen wird von 25 Kanälen live übertragen und von weiteren 45 ausgestrahlt. Damit hätte das Ansehen Paraguays im touristischen Sinne zugenommen.

Die Inland Herausforderung ist Teil der Dakar Series 2012 und repräsentiert das dritte Rennen der argentinischen Rallye Cross Country. Das Rennen was Argentinien und Paraguay vereinen sollte, war/ist für den 22. bis 26. Juli vorgesehen.

Der Chef des Tacpy erklärte, vorbereitet gewesen zu sein und findet es schade, dass die Argentinier trotz Frieden und Ruhe im Lande sich dagegen entscheiden. Die höchstwahrscheinliche Absage an Paraguay begründet sich keineswegs auf mangelhafte Organisation.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.