Das gestohlene Entlein

Ypané: Ein Entlein ist gestohlen worden. Jetzt hat die betroffene Familie eine Belohnung ausgesetzt, damit das Tier nicht im Ofen landet.

Eine Jugendliche meldete den Diebstahl ihrer Ente und schrieb die Tat einem angeblichen Drogensüchtigen aus Ypané zu. Sie bietet eine Belohnung für die Rückkehr und bittet darum, dass ihr Haustier nicht im Ofen landet.

„Ich habe das Entlein Juan wieder gefunden“, heißt es in dem bekannten Kinderlied von Biper und seinen Freunden, das seine Ähnlichkeiten in einem in Paraguay im Stadtteil Paso de Oro in Ypané registrierten Fall findet.

Er ist eine Ente und sie heißt ebenfalls Juan, allerdings mit dem Unterschied, dass sie noch nicht gefunden wurde, da sie leider ein Krimineller aus ihrem Haus einfach mitgenommen hat.

Die Familie Alcaraz gab an, dass ein Drogensüchtiger die Ente von der Terrasse des Hauses gestohlen habe. Das Tier hat Federn in Grautönen.

Demjenigen, der die Ente zurückgibt, wird eine Belohnung von 100.000 Guaranies überreicht, möglicherweise auch dem mutmaßlichen Dieb.

Die Hauptbesitzerin, eine 17-Jährige, sprach im Radiosender Uno, um Einzelheiten zu nennen und bat darum, das Tier nicht zu essen, da sie es als Haustier habe. Wer Informationen zum Entlein Juan hat, kann unter der Telefonnummer 0991 552 311 anrufen.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Das gestohlene Entlein

  1. 100.000 Guarani Finderlohn. Da wird jetzt die halbe Nation unterwegs sein und ihr ihr Entlein zurückbringen möchten. Auch ich. Nehme mal meine Nachbarin mit und übergebe sie. Bin mir sicher die 100.000 Guarani Finderlohn zu erhalten.

    12
    9
  2. Wenn sie doch so genau wissen wer die Ente entführt hat, warum bringen sie ihm das Lösegeld dann nicht persönlich vorbei, mit Nachdruck.
    Ich hätt ja viel lieber ein Bild von der 17-Jährigen gesehen, als von diesem häßlichen Entlein.

    7
    5
      1. Ach ja, Hermann, wann hast Du denn zuletzt mal dafür gesorgt, dass sich deine Frau noch begehrt fühlt und ihren Blutdruck extatisch steigen lassen? Ist lange lange her, was?!
        .
        Ich konzentriere mich eben auf die schönen Dinge des Lebens und schöne Frauen sind nun einmal unübertroffene Meisterwerke der Schöpfung.
        .
        Manche huldigen irgendwelchen Göttern oder anderen Phantasiegestalten, ich dagegen finde deutlich reellere, existentere, schöne Frauen für anbetungswürdig.
        .
        Mag vielleicht auch daran liegen, dass bei mir noch alles funktioniert und nicht längst eingestaubt ist und ich deshalb noch nicht frustzerfressen bin.

        4
        2

Kommentar hinzufügen