Das Land geht vor die Hunde

San Lorenzo: Gestern Abend gegen 22:00 Uhr wurde ein Student auf dem Weg nach Hause überfallen. Er versuchte zu fliehen. Ihn erreichten wenigstens zwei Schüsse. Er starb vor Ort. Geraubt wurde nichts.

Es ist traurig mit anzusehen, wie sich Paraguayer gegenseitig töten, ohne auch nur im Ansatz über die Folgen nachzudenken. Das neueste Opfer heißt Francisco Armando Crechi (28). Er studierte Grafikdesign und lebte im Stadtteil San Luis.

Auf dem Weg nach Hause hatte er laut Zeugen Kontakt zu zwei Unbekannten, die ihn aufforderten alle Wertsachen auszuhändigen. Man nimmt an, dass das Opfer Resistenz zeigte und davon rannte. Schon nach einigen Schritten jedoch fiel er zu Boden, getroffen von wenigstens einem Einschuss in seinen Hals und einem an der Hand, so erste Presseberichte.

Polizisten, die kurz darauf am Tatort waren nahmen den Rucksack des Opfers an sich, in dem sich ein Handy und ein Notebook befand. Der Fund stützt die Theorie, dass Crechi nicht gewillt war seine Wertsachen auszuhändigen. Staatsanwalt Julio Ortiz erklärte, dass Zeugen zwar zwei Schüsse hörten, jedoch kein Motorrad.

Zeugen erklärten, dass es kurz zuvor in der unmittelbaren Umgebung einen versuchten Raub gab. Anzunehmen ist, dass es sich um die gleichen Täter handelte.

Kommentatoren des spanischsprachigen Artikels sehen in der Tat einen erneuten Beweis dass die Gesellschaft des Landes total unkontrolliert dahin lebt. Wichtige Werte seien komplett ausgelöscht.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Das Land geht vor die Hunde

  1. Na so was! Wie ich zuerst die Überschrift des Artikels las, dachte ich für mich: „Schon wieder ein Bericht über Deutschland“. Jedenfalls ähneln sich die Zustände beider Länder in Bezug auf die innere Sicherheit immer mehr. Doch einen großen, bedeutenden Unterschied gibt es dennoch: Keine paraguayische Regierung, auch nicht das Volk, käme jemals auf die Wahnsinnsidee die eigene Nation mittels Flutung von integrationsunwilligen Flüchtlingen zu islamisieren und die eigene Kultur damit zu zerstören!

  2. gähnn, der AFD Stauber mit seinen faschistischen Parolen. Das wird echt langweilig. Ein typischer unselbstständiger Bot. Muss jedes Thema für seine Hassreden aufgreifen. Sei Liebe und Lebensfreud mit dir….oder im nächsten Leben

    1. Ich sage Ihnen nur eines: Im Gegensatz zu den meisten links-grünen Spinnern in Deutschland, die selten über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium verfügen, habe ich meinen Land in vielen Bereichen 35 Jahre treu und ehrlich gedient. Das betrifft sowohl die Bundeswehr, als auch mein soziales Engagement im Gemeindeleben und der Kirche und durch hohe Steuerzahlungen an den Staat, damit solche Typen wie Sie heute die große Klappe aufreißen und „Deutschland verrecke“ rufen können und auf Kosten des deutschen Staates leben, den sie nur verachten. Diese „Gutmenschen“ gehören auf einen geistigen Prüfstand, denn was sie betreiben ist nichts anderes als ihr eigenen Fundament und das der nachfolgenden Generationen zu zerstören. In spätestens 20-30 Jahren werden die Muslime, Ihre Freunde, in Deutschland bestimmen wo es lang geht. Da ist nix mehr mit Meinungs-, Presse-, Religonsfreiheit, mit Frauenrechten sowieso nicht mehr. Dies links-grünen Meinungsfaschisten versündigen sich an nachkommenden Generationen unseres Volkes und sind ganz offensichtlich aus blindwütigem Haß auf die eigen Nation zu dumm, die Dimensionen ihres unbegreiflichen Handelns zu begreifen. Schande über dieses Pack und diejenigen, die das zu verantworten haben. Normalerweise gehören solche Kraftausdrücke nicht zu meinem Wortschatz, doch seit sie ein Herr Gabriel öffentlich und ungestraft verwenden durfte, kann ich das ja wohl auch.

      1. du weißt nichts über mich und liegst leider total daneben. soviel zu deiner tollen Menschenkenntnis, Herr patriotisch-rechtsnationalistischer Oberlehrer. Da du so oft daneben liegst, kann deine Meinung nur für den Müll sein.

    2. Na ja zwischen Paraguay und Deutschland gibt es einen kleinen Unterschied:“In sind rauchende Colts und Messer in Gebrauch.In Deutschland gibt es zur Zeit nur Messer,Äxte,Macheten.“Für derartige Verbrechen!

  3. na sowas! dacht ich mir doch gleich dass der Hetzer sich wieder aüßern muss. Schön, dass du dir selbst die Maske vom Gesicht reißt. Leider, für dich, leben wir in 2018, nicht 1933

    1. Todo Carne! Sie sind derjenige der falsch lieg! Das Aussprechen der Wahrheit ist kein Hass! -Sie sollten Mal im Duden unter dem Begriff Hass nachlesen, auch nach der Definition freier Meinungsäußerung. Gehen Sie doch zurück in die BRDDR zu Ihrer heißgeliebten Merkel! Die nächsten Faschisten kommen als Antifaschisten daher, soll Winston Churchill einmal gesagt haben.

        1. Wer Künstlernamen nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wir mit nicht unter zwei Jahren tagtäglichem Terere-Trinken und sexueller Abstinenz bestraft.

  4. Das traurige ist, dass es meistens wirklich die Falschen trifft. Der Student, der sich kein Auto leisten kann, wird ueberfallen um 22 Uhr, weil die Vorlesungen oft spaetabends sind.

    Viele Leute, vor allem die, die Geld haben, gehen keinen einzigen Schritt zu Fuss ausserhalb ihres Grundstueckes, stets mit dem Auto.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.