Das lassen wir nicht auf uns sitzen

Asunción: Nachdem sich Senatoren der Opposition zusammengeschlossen haben um die Colorado Partei zu denunzieren, weil die Jagd auf alle Bürgermeister macht, die nicht ihrer Partei angehören, geht das Sprachrohr von Cartes zum Gegenangriff über.

Die Bürgermeister von Encarnación, Ciudad del Este, Salto del Guairá und vielen anderen Ortschaften sind keine Vertreter der ANR, was ausreichend ist um ihnen das Leben mit falschen Beschuldigungen zu erschweren und sie mit Amtsterrorismus zu belästigen. Dies ist bewiesenermaßen passiert und führte zu einem Block von Senatoren, die dies laut artikulierten. Kaum kritisierten diese die neue Einheit der ANR und deren Absichten, mischte sich das HC Sprachrohr und Präsident des Abgeordnetenhauses Pedro Alliana ein und erklärte: „Dies sei der Beweis, dass die Opposition Straffreiheit für ihre Bürgermeister einfordert. Wir haben sie durchschaut. Die Opposition darf ihre Korrupten retten, doch wenn wir das machen, was sie tun, sind wir gleich wieder auf irgendeiner Titelseite einer Zeitung“.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Das lassen wir nicht auf uns sitzen

  1. Ein doofes Spiel. Einfach nicht mehr zum Aushalten was da geboten wird. Aber wenn das Volk mitmacht oder nur passiv zuschaut wird das immer so weiter gehen. Ausnahmsweise gebe ich hier den Paraguay-Verstehern Recht: Uns als Zugewanderte, egal wie lange wir hier schon leben und arbeiten, geht das nichts an. Das ist allein Sache der Eingeborenen. Wir Zugewanderte können zwar eingeschränkt eine Meinung dazu haben, aber ansonsten ist es besser wir halten uns da komplett raus.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.