Das Mega-Wochenende

Kommendes Wochenende kumulieren drei Ereignisse, am Freitag kommt der Papst nach Paraguay, gleichzeitig beginnen die Schulferien und am Samstag fängt auch noch die Expo in Mariano Roque Alonso an.

Von der Ferienregelung sind natürlich auch alle anderen Bildungseinrichtungen betroffen, ob privat oder öffentlich. Vorgeschrieben sind für die Lernenden 183 Schultage, Lehrer an staatlichen Bildungseinrichtungen müssen 198 Tage in 2015 arbeiten.

Maria del Carmen Giménez Sivulec, Direktorin für das Grundschulwesen, erklärte, dass jede Einrichtung selbst verantwortlich ist wie sie mit zusätzlichen Fehltagen umgehe. „Es gibt Fälle von Sonderurlaub oder andere Umstände, die auf lokaler oder Abteilungsebene intern organisiert werden müssen um einen Tag der Abwesenheit wieder zu ergänzen und aufzufangen, wie jetzt die zusätzlichen freien Tage durch den Papstbesuch“, sagte sie.

Viele Förderklassen haben am Samstag Unterricht, durch den erklärten Feiertag falle dieser auch noch aus. Möglich ist zum Beispiel der Gebrauch von Arbeitsmappen. „Kinder können Hausaufgaben mitnehmen, Inhalte wiederholen und nach den Ferien in einer Prüfung wiedergeben, dann kann man eine Lernzielkontrolle feststellen“, fügte sie an.

Die Direktorin forderte alle Eltern auf, mit den Kindern zum Arzt zu gehen. „Das Gebot für die Winterferien ist, die Kinder vor niedrigen Temperaturen zu schützen. Historisch gesehen beginnt eine Kälteperiode in Paraguay in der zweiten Woche des Monats. Deshalb sollen die Erziehungsberechtigten diese Zeit nutzen, ihre Kinder untersuchen zu lassen und ihnen Ruhe gönnen“, betonte sie.

Sicherlich eine gut gemeinte Proklamation, jedoch werden sich wie immer in der Ferienzeit viele Familien auf den Weg machen um vor allem Verwandte zu besuchen und alle möglichen Verkehrsmittel benutzen, falls Sie auch Reisen unternehmen, sollten Verzögerungen in Betracht gezogen werden, insbesondere am kommenden Wochenende und dann am Ferienende, vom 25 – 26 Juli 2015, Montag, den 27. Juli dürfte wieder alles normal laufen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Das Mega-Wochenende

  1. Die Kinder schon mal vorab untersuchen lassen, auch wenn sie Gesund sind und Ruhe gönnen – selten so einen Blödsinn gehört. Das kann es wohl nur hier geben.
    Anstatt auf gesündere Ernährung, mehr Bewegung und vernünftige Kleidung zu achten (wer das Geld dazu hat, ohne auf die notwendigen Brahma verzichten müssen), werden nur sinnlose Hinweise gegeben.
    Tja, bei dem vollgestopften Schulplan, dem hoch anspruchsvollen Unterricht (Fußball, Schulhof fegen, trommeln….) brauchen die Kinder unbedingt Ruhe.

    Aber wer weiß, woher diese Direktorin für das Grundschulwesen ihren Posten und ihren Titel hat 😉

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.