Das paraguayische Rechtssystem gerät Stück für Stück aus den Fugen

Asunción / Punta del Este: Obwohl immer an den „Kleinen“ gemäkelt wird, sind es auch die „Großen“ die sich kein bisschen an das gültige Recht halten. Heute wurde ein Fall bekannt, indem „mal wieder“ ein Minister vom Obersten Gerichtshof sich über das Gesetz stellt.

Sildulfo Blanco, erst am 25. Dezember 2010 der Straßenpolizei in Villa Florida aufgefallen wegen schweren Verkehrsverstößen, nahm seinen Dienstwagen, ein weißen Nissan Patrol für seinen Urlaubsaufenthalt in Punta del Este, Uruguay.

Im teuersten Urlaubsort Südamerikas wurde sein Auto am Strand von einem Leser der Tageszeitung Abc entdeckt und dieses bei den paraguayischen Justiz angezeigt. Der Kontrolleur des Staates, Rubén Velázquez, gab bekannt ein Untersuchungsverfahren gegen Sindulfo Blanco einzuleiten wegen unrechtmäßiger Benutzung seines Dienstfahrzeuges.

Der Minister benutzt nicht nur sein Dienstwagen für private Zwecke sondern verließ auch noch das Land in Richtung Punta del Este.

In einem Interview mit Radio 780 AM, sagte der Staatliche Kontrolleur, dass er durch die Presse auf den Fall aufmerksam gemacht wurde.

Innerhalb eines Monats befindet sich der Minister zwei Mal in der Presse mit skandalösen Fotos.

(Wochenblatt / Abc / Foto: Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Das paraguayische Rechtssystem gerät Stück für Stück aus den Fugen

  1. Das Rechtssystem löst sich ganz bestimmt nicht auf. Es gibt eben Menschen die gleicher als gleich sind und dazu gehören Politiker, Manager, Bankmenschen, Beamte und auch Richter, sowie Staatsanwälte.

    Von daher sollte sich niemand wundern das auch der „kleine“ Mann sich dieselben Rechte herausnimmt, es zumindest versucht. Aber dieses Phänomen können wir ja in fast allen Ländern unserer schönen Welt beobachten. Die „Elite“ ist Meilen weit von der Realität entfernt und merkt das noch nicht mal, bis ihnen das ganze System irgendwann ganz gewaltig um die Ohren fliegen wird.

  2. Am 5,7 Weh denen, die das Recht in bitteren Wermut verwandeln / und die Gerechtigkeit zu Boden schlagen.
    Am 5,10 Bei Gericht hassen sie den, / der zur Gerechtigkeit mahnt, / und wer Wahres redet, den verabscheuen sie.

    Also auch das gab es schon vor Jahrtausenden!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.