Das Recycling ist weiter auf dem Vormarsch in Paraguay

Asunción: Anscheinend vollzieht sich langsam ein Umdenken in Paraguay hin zu umweltverträglichem Verhalten. Das Recycling in Paraguay ist weiter auf dem Vormarsch und generiert immer mehr Arbeitsplätze in dem Sektor.

Nur im Bereich der Kunststoffflaschen werde durch die “Kreislaufwirtschaft“ oder dem Recycling etwa 20.000 Familien Arbeitsmöglichkeiten angeboten, sagte Giampiero Musso von der Firma Coresa. Er erklärte, dass die jährliche Sammlung in diesem speziellen Bereich etwa 300 Millionen Plastikbehälter darstelle, die wieder in das industrielle System eingefügt werden.

Der Unternehmer gab weiterführende Erklärungen zu dem Thema Umwelt ab, im Rahmen des Besuchs einer Delegation der Ökologiekommission aus der Abgeordnetenkammer. Er fand im Raum Villeta statt.

Den Ausführungen zufolge sei es das Ziel der Veranstaltung gewesen, die Aktivitäten eines wenig bekannten Wirtschaftssektors in Paraguay kennenzulernen, der international jedoch sehr wettbewerbsfähig ist.

„Recycling hat auf ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Ebene große Auswirkungen und trägt zur Verringerung der Umweltverpflichtungen in Städten bei“, sagte Musso. Die “Kreislaufwirtschaft“ besteht aus der Verwendung von Abfällen zur Herstellung von Fertigprodukten mit den wichtigsten internationalen Zertifizierungen, selbst für den Export in sehr anspruchsvolle Märkte.

Die Delegation besuchte auch andere Firmen in dem Sektor.

Andererseits stellte man im Rahmen der Stippvisite fest, dass eine “Gruppe nachhaltiger Industrien in Paraguay“ gebildet wird, die darauf abzielt, verschiedenen Verbindungen von der Sammlung über die Verarbeitung bis zum Endprodukt auf praktische Weise zu veranschaulichen. Musso stellte detailliert die Vor- und Nachteile für jeden Produkttyp (Kunststoff, Glas, Pappe, Metalle usw.) vor. Paraguay hat in diesem Bereich ein großes Wachstumspotenzial, aber es ist notwendig, eine Reihe von Hindernissen zu überwinden.

Aus diesem Grund plant die Gruppe nachhaltiger Industrien in Paraguay, weitere Aktivitäten eines Konzepts der Kreislaufwirtschaft zu fördern.

„Zusammen mit dem Staat, der Industrie, den Kommunen und Bürgern können wir einen Qualitätssprung für die Verbesserung der Umwelt und der Lebensqualität erreichen“, erklärte Musso abschließend.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Das Recycling ist weiter auf dem Vormarsch in Paraguay

  1. … wenn ich in Deutschland 15.000 Plastikflaschen sammeln würde, dann müsste ich eher sterben. Das Geld würde weder für die Miete, noch für das Essen ausreichen. In Paraguay können aber 20.000 Familien (sic!) von 300.000.000 Flaschen leben …

    Oh Mann ist das krass!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.