Großfeuer in Independencia

Kolonie Independencia: Die anhaltende Trockenheit kann bei einem Feuer verheerende Auswirkungen haben. In Independencia kam es zu einem Großbrand.

Der Brand entstand heute im Bereich von Planta Urbana der Kolonie Independencia, Departement Guairá und breitete sich schnell aus, vor allem, weil ein auflebender Wind vorherrscht.

Wie ein Bewohner aus der Zone, Nino M. Fiammingo berichtete, sei die Freiwillige Feuerwehr aus Carlos Pfannl im Einsatz gewesen, um den Brand zu bekämpfen. Er habe die Kräfte mit einer Drohne unterstützt, weil das Gelände sehr unübersichtlich gewesen sei.

Ein anderer Bürger aus Independencia, Hugo Ocampos, sagte, dass Feuer sei anscheinend mittlerweile gelöscht, jedoch würde der starke Wind immer noch eine Gefahrenquelle darstellen. Auch er fügte an, dass nur die Feuerwehr aus Carlos Pfannl im Einsatz gewesen sei, unterstützt durch andere zahlreiche Freiwillige, obwohl es eigentlich auch eine Feuerwache im Ortsteil Melgarejo gebe, die für das Gebiet zuständig sei.

Es hätte sicherlich schlimmer kommen können, jedoch war das Engagement der Betroffenen ausschlagend, dass nichts Schlimmeres passierte.

„Nur mit viel Glück und Aufgrund des Einsatzes von zahlreichen Freiwilligen ist kein größerer Sachschaden, vor allem an Häusern, zu beklagen“, betonte Fiammingo.

Wir haben versucht den Bürgermeister Francisco Chavez telefonisch zu erreichen, aber das Handy war ausgeschaltet.

Wochenblatt / Fotos: Nino M. Fiammingo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.