Das verhängnisvolle Baguette

Ciudad del Este: Brot und Baguette sind begehrt, vor allem zum Frühstück, aber auch zu anderen Gelegenheiten finden die Backwaren Verwendung. Kokain, raffiniert versteckt, sollte in ein Gefängnis geschmuggelt werden, das würde aber beim Genuss fatale Folgen haben.

Der Versuch, diese Lebensmittel mit dem Rauschgift in die Haftanstalt von Ciudad del Este einzuschmuggeln wurde aber entdeckt. Eine Frau ist verhaftet und der Staatsanwalt Elvio Aguilera übernahm die weiteren Ermittlungen.

Insgesamt wurden zwei Plastiktüten in verschiedenen Brotsorten gefunden, die Gesamtmenge betrug 50,4 Gramm an Kokain. Auch das Antidrogen Sekretariat Senad wurde in dem Fall mit einbezogen.

Aguilera erklärte, es sei noch nicht klar, wo und wie das Rauschgift im Gefängnis Verwendung gefunden hätte. Vielleicht nur zum Eigenkonsum, so der Staatsanwalt weiter, aber es könnte auch zum Verkauf an Mithäftlinge bestimmt gewesen sein. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen