Das Volk für dumm verkauft

Asunción: Eine absichtlich hergeführte Pleite, ein Minister des Wohnungsbauministeriums und ein Senator sind die Protagonisten dieser Episode, die obwohl sie unglaublich klingt, es keineswegs ist. Sie haben das Volk für dumm verkauft.

Dany Durand (Beitragsbild), ein ehemaliger Entertainer im Familienfernsehen und Politiker der Colorado Partei war Abgeordneter und ist jetzt Wohnungsbauminister. Anfang der 90er Jahre jedoch gründete er eine Firma mit dem Namen Mocipar, bei dem Personen die ein Auto wollten, monatliche Beiträge zahlen, bis sie in Jahren ein Auto ausgehändigt bekommen. Dieses System war beispiellos und verunsicherte viele. Es gab Verlosungen und glückliche Gewinner. Jedoch gab es auch andere, die zu Zeiten, als es noch keine Chilere Fahrzeuge gab, die Firma als Betrüger anprangerten. Allein in 2019 haben mehr als 100 Personen Anzeige wegen Betruges gestellt. Doch der Gründer, der heute ein angesehener Minister ist, meint alle verklagen zu müssen, die ihn mit Mocipar in Verbindung bringen. Das aus dem Grund weil er angeblich schon 2017 aus der Firma austrat und demnach nicht mehr verantwortlich sei. Durand selber sagte, dass man vom ihm keine Dokumente finden würde, wo nach 2017 noch seine Unterschrift drauf zu finden ist und dies seine Unschuld beweisen würde.

Dumm nur, dass er im Namen der Firma Mocipar noch bis August 2019 vordatierte Schecks für November unterzeichnete, mit welchem Firmen bezahlt wurden (angebliche Schulden), die ebenso den Aktionären von Mocipar (Dany Durand, Fernando Román Fernández und Senator  Javier Zacarías Irún) gehören. Dadurch konnte man mit Mocipar Konkurs anmelden, wodurch die Kläger niemals auch nur einen Guaraní als Entschädigung sehen werden. Abgesehen von der offensichtlich absichtlich hergeführten Pleite muss auch noch einmal die Staatsanwaltschaft ihre Entscheidung überdenken, die bei den bisherigen Klagen Dany Durand außen vor ließ, da er angeblich kein Aktionär mehr war.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Das Volk für dumm verkauft

  1. Macht doch nichts, er bleibt weiterhin fest im Posten, da guter Amigo von Abdo. Betrug am Volk oder Wirtschaftsbetrug, das sind unter Politikern weichere Delikte als wenn ein Normalbürger über Rot die Straße überquert.

    Das er Bürger droht zu verklagen, die die Wahrheit aussprechen rundet das Bild dieses Musterpolitikers ab.

  2. Ein Altbekannter, ebenso sein Kumpane Irun. Ich schätze seinen IQ höher als der hiesig Durchschnitt von 82, weshalb er nicht alleine in einer der drei Gewaltgentrennung vom Paragauy sitzt: Nur mit 7 bis 11 Uhr täglich Schul bekommt man solch Pöstchen nicht. Ja, Amigos und Leistungsausweis, wie er im Artikel bestens beschrieben, gehören schon dazu. Man nimmt was man bekommt mit IQ über 82. Und von denen gibt es halt eben nicht viele Einheimische hierzulande.

  3. Im Rahmen der klassischen Gefahrenabwehr muss der Staat (Gesetzgeber, Verwaltung) handeln, zum Beispiel durch Regulierung oder konkrete Maßnahmen, wenn eine Gefahr für Gesundheit und Leben von Menschen eingetreten ist oder droht. Hierzu sind die staatlichen Institutionen verfassungsrechtlich aufgrund ihrer Schutzpflichten aus Artikel 2 Absatz 2 GG und Artikel 20a GG verpflichtet.
    Nur Propaganda? Die Tatsachen:
    Bei der Zulassung, Sicherheit und Kontrolle von Medizinprodukten liegt ein Multiorganversagen vor. Politik und Kontrollbehörden unternehmen nichts, für Patienten ist diese Lethargie lebensgefährlich (Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/implant-files-versagen-politik-kommentar-1.4225871). Ähnliche Tatsachen-Berichte unter https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2015/02/06/pharmaindustrie-schlimmer-als-die-mafia und https://www.youtube.com/watch?v=-3-pi_8w6K8. Die gepriesene Computertomographie entspricht der 100- bis 1000-fachen Strahlendosis des konventionellen Röntgens- http://www.pm.ruhr-uni-bochum.de/pm2007/msg00110.htm, wodurch u.a. Krebs und Tod hinzunehmen sind, vgl. z.B. https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Krebs_nach_niedrigen_Strahlendosen.pdf. Schon geringere Röntgen-Bestrahlungen waren früher als Körperverletzung strafbar, vgl. BGH 2 StR 397/97. Implantate mit Schwermetallen werden zugemutet, führen jedoch zu Autoimmunkrankheiten, siehe http://toxcenter.org/artikel/Autoimmunfax.php. Titandioxid (TiO2) ist für Lebensmittel zugelassen, obwohl es krebserregend ist, s. z.B. https://www.focus.de/gesundheit/news/zusatzstoff-titandioxid-e171-zerstoert-darmflora-und-kann-darmkrebs-beguenstigen-farbstoff-auch-in-mozzarella-enthalten_id_10750495.html. Titandioxid-Nanopartikel induzieren bei Mäusen DNA-Schäden und genetische Instabilität- https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19887611. Titanimplantate verursachen durch entstehendes Titandioxid oft chronische Entzündungen, vgl. https://www.welt.de/gesundheit/article8315256/So-gefaehrlich-koennen-Titan-Implantate-sein.html). Sogar Gehäuse der Herzschrittmacher bestehen aus Titan, obwohl diese auch oxidieren und Titandioxid zu Rhythmusstörungen und veränderten EKG-Werten führt, wie sie für Herzerkrankungen typisch sind, vgl. https://www.tum.de/nc/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/details/31077/. Wenn uns Verantwortliche das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit verweigern können, dann können wir auch nichts besseres erwarten, wenn es um geringere Dinge wie Geld und Freiheit geht. Bei Menschenrechtsverletzungen aus „Netiquette“ oder anderen Gründen mitmachen, wegschauen, vertuschen und verdrängen kann nichts Gutes bringen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.