Das “Zaubermittel“ zum Abnehmen

Asunción: Ein “Zaubermittel“ zum Abnehmen sorgt für Furore. Jedoch hat dieses Medikament auch Nebenwirkungen, die man wissen sollte.

Das Medikament Ozempic und ist eine Injektionslösung, die beim Abnehmen hilft und auch zur Behandlung von Typ-2-Diabetes eingesetzt wird. Dieses Arzneimittel löste in den Ländern, in denen es vermarktet wird, eine erhebliche Nachfrage aus, seine Verwendung wurde kürzlich in Argentinien zugelassen. Es steht seit letztem Jahr in Paraguay ebenfalls zum Verkauf.

Dr. Robert Núñez erklärte, dass Ozempic der Handelsname des Arzneimittels sei und sein Hauptwirkstoff Semaglutid sei, das als Appetitzügler wirkt, indem es ein Darmhormon namens Peptid-1 imitiert und in Bereiche des Gehirns geleitet werde, umso den Appetit und die Nahrungsaufnahme zu regulieren.

„Ozempic (Semaglutid) wirkt, indem es die Insulinsekretion stimuliert und Glukagon unterdrückt, was den Blutzuckerspiegel erhöht. Seine Funktion besteht darin, die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Insulin zu verbessern und den Hunger zu reduzieren, da es das Appetit- und Sättigungsgefühl im Gehirn steuert“, erklärte der Arzt.

Verkauf in Paraguay

Dieses Medikament wurde kürzlich in Argentinien von der Nationalen Verwaltung für Arzneimittel, Lebensmittel und Medizintechnik (Anmat) zur Behandlung von Fettleibigkeit und Übergewicht zugelassen. Laut Dr. Núñez sei es jedoch in Paraguay schon seit einem Jahr erhältlich und kann ohne Rezept gekauft werden.

„Es führt dazu, dass sich der Magen langsamer entleert, es verhindert, dass die Leber zu viel Zucker produziert und abgibt. Typ-2-Diabetiker sollten einmal pro Woche vor oder nach den Mahlzeiten zu jeder Tageszeit eine Injektion in den Oberschenkel, den Bauch oder den Unterarm erhalten. Offensichtlich hilft es bei Fettleibigkeit, da es das Sättigungsgefühl länger aufrechterhält, indem es den Appetit reduziert“, erklärte Dr. Núñez.

Es kann die Folgen von Fettleibigkeit verschlimmern

Dr. Núñez stellte jedoch klar, dass es noch keine offizielle Zulassung für die Behandlung von Fettleibigkeit gibt und wies darauf hin, dass die falsche Anwendung dieses Medikaments ohne ärztliche Aufsicht das Risiko einer Dehydrierung erhöht und die Nieren beeinträchtigt. Tatsächlich erwähnt die Europäische Arzneimittel-Agentur, dass es zu den Nebenwirkungen Probleme im Verdauungssystem wie Durchfall, Übelkeit und Erbrechen gibt, die von weniger schwerwiegend bis schwerwiegender sein können.

„Die Nebenwirkungen einer Anwendung ohne ärztliche Aufsicht können die Folgen von Fettleibigkeit verschlimmern und es handelt sich um eine chronische Krankheit, die ständig überwacht werden muss. Ohne eine multidisziplinäre Behandlung mit Hilfe von Diät und Bewegung kann es zu einer drastischen Verschlimmerung der Erkrankung und zu weiteren Gesundheitsproblemen kommen“, erklärte Dr. Núñez und empfahl die Konsultation eines Arztes oder Endokrinologen.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Das “Zaubermittel“ zum Abnehmen

  1. Für was nehmen die ein Medikament? Vollstes Vertrauen in alles, was die Pharma zusammenbastelt. Dat geht auch alles viel einfacher. Wer 12 Amburger auf einmal frisst, sollte mal wiegen, was 12 Amburger wiegen. Gehen wir mal von der Annahme aus, dass diese 12 Amburger 1 kg wiegen. Dann frisst einfach zwei Kilogramm Äpfel (weil Fleisch etwas energiereicher als Grünzeugs ist). Und siehe da, wirst überhaupt nicht dick davon. Kann man die Äpfel natürlich auch nach gusto salzen. Schmecken dann wie Amburger.

    11
    5

Kommentar hinzufügen