Denken Sie an den Gelfieberausweis bei der Ein- und Ausreise

Asunción: Das Gesundheitsministerium erinnerte an die Verpflichtung, die internationale Impfbescheinigung gegen Gelbfieber vorzulegen, sei es in digitaler oder physischer Form.

Die Exekutive hat über das Ministerium für öffentliche Gesundheit und Soziales die Resolution Nr. 275 erlassen, die die Verpflichtung zur Vorlage des internationalen Impfzertifikats gegen Gelbfieber in physischer oder digitaler Form als Voraussetzung für die Einreisegenehmigung von Ausländern aus Risikogebieten in das Land festlegt.

Ebenso wird diese Bescheinigung sowohl für die Ausreise von Ausländern mit Wohnsitz im Land als auch für Staatsangehörige in Risikogebiete erforderlich sein.

Wer muss das Zertifikat vorlegen?

-Ausländer aus Risikogebieten in Bolivien (Beni und Santa Cruz), Brasilien (Pará, Tocantins, Minas Gerais, São Paulo, Paraná, Río Grande do Sul, Amazonas), Kolumbien (Villagarzón, Orito und Valle del Guamuez, Putumayo), Französisch-Guyana (Massara de la Ciudad Lethen), Peru (Junín; Ucayali, Ayacucho San Martín und Madre de Dios) und die Länder der afrikanischen Region (Kamerun, Tschad, Kongo, Demokratische Republik Kongo, Guinea, Niger, Nigeria und Südsudan).

-Paraguayer und dort ansässige Ausländer, die in Risikogebiete reisen, sowie Paraguayer und dort ansässige Ausländer, die aus Risikogebieten zurückkehren.

Ausnahmen

-Personen mit medizinischen Kontraindikationen für die Impfung müssen ihre Situation durch ein von einem Arzt oder der Gesundheitsbehörde des Herkunftslandes ausgestelltes Zertifikat begründen.

-Kinder unter 1 Jahr und Personen über 59 Jahre

-Passagiere im Transit mit Zwischenstopps von bis zu 24 Stunden in Risikogebieten.

Was tun, wenn ich das Zertifikat nicht habe?

-Ausländer, die das Zertifikat nicht besitzen, können nicht in das Land einreisen.

-Ausländer, die über das Zertifikat verfügen, aber die Impfung noch keine 10 Tage hinter sich haben, dürfen nicht in das Land einreisen.

-Paraguayer und Einwohner, die nicht über das Zertifikat verfügen, unterliegen 6 Tage lang einer Gesundheitskontrolle.

-Ausländer, die aufgrund besonderer Situationen einreisen können, sind diejenigen, die aus humanitären Gründen, kommerziellen Gründen, spezialisierten Technikern, Besatzungsmitgliedern oder anderen Situationen, die das Land für notwendig erachtet, die Grenzen passieren wollen. Dies wird durch die Direktion für Grenzüberwachung und -kontrolle verwaltet. Alle Daten können, bei Fragen oder Unklarheiten, 72 Stunden im Voraus per E-Mail an die Adresse cspe.dgvs@mspbs.gov.py gesendet werden.

Wochenblatt / Hoy / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Denken Sie an den Gelfieberausweis bei der Ein- und Ausreise

  1. Der Artikel lässt darauf schließen, das Gelbfieber Impfungen Lebensverkuerzend und / oder fortpflanzungsschädigend sind. Jede Regierung und erst Recht die über ihr stehenden Marionettenspieler ist bemüht die Zahl der lebenden Menschen zu reduzieren, wobei Impfungen ein seit Jahrzehnten bewährtes Mittel sind . Diese Bevoelkerungs Reduzierung ist auch sinnvoll, da dadurch mehr Resorcen für die Überlebenden bestehen. Wenn sich nun eine Regierung massiv bemüht das Leben der Bevölkerung zu schützen ist das niemals glaubwürdig. Keinen Politik Darsteller oder gar deren Marionettenspieler hat auch nur das geringste Interesse die Zahl der lebenden hoch zu halten.

    20
    14
  2. Im Paraáfric gibt es seit Jahrzehnten sozusagen 0 Fälle von Gelbfieber (außer 1-2 Fälle nahe der brasilianischen Grenze – in 40 Jahren). Nun gut, Befürworter der sündhaft teuren grati-Präventivmedizin werden nun argumentieren, dat gerade wegen der Zwangsimpfung Gelbfieber ausgerottet sei. Dennoch finde ich, dat wenn einen Krankheit ausgerottet ist, für what MUSS man sich dagegen Zwangspfimpfen lassen. Genauso gut könnte man sich gegen einen Eisbären-Angriff zwangsversichern lassen müssen, obwohl man am Nordpol niemals seine Ferien verbringen wird. Sondern einzig am Südpol. Abe die Pharma mag es freuen. Und die Taschen hiesig Politiker und sonstig Staatszüchtungen sicher auch.

    18
    4

Kommentar hinzufügen