Der Bausektor boomt

Asunción: Aller Unkenrufe zum Trotz erlebt der Bausektor in Paraguay weiterhin einen Boom. Das könnte dem Land weiterhin einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls verleihen.

Mit einer Investition von rund 25 Milliarden US-Dollar in den nächsten 20 Jahren in Paraguay könnten die Zukunftsaussichten im Bereich der Immobilienentwicklung und Infrastruktur, laut Ricardo Avalos, einen Anteil von 30 Prozent am Bruttoinlandsprodukt (BIP) erreichen. Avalos ist Präsident des Marketingunternehmens Canopy.

Nach seiner Vision werde es fast ein Drittel des Bruttoinlandproduktes sein, das für die Immobilienentwicklung und Infrastruktur bestimmt wäre, weil die Investitionen mit dem angegebenen Betrag konkretisiert werden könnten.

Avalos betonte auch, dass eine große Chance für die Immobilienentwicklung, sich immer mehr zu konsolidieren, das Engagement für den Kapitalmarkt sei, weil dies ein fundamentaler “Wendepunkt“ für den Sektor wäre. In diesen Bereich fließen erheblich ausländische Mittel.

Er betonte, dass der Kapitalmarkt in dem Land noch in der Entwicklung begriffen sei und ohne Immobilienvermögen sein Transaktionsvolumen weiter ausbauen könne.

Avalos wies darauf hin, dass dieser Aspekt von grundlegender Bedeutung sein werde, weil chilenische und brasilianische Geschäftsleute kommen werden, die auf der Grundlage von Immobilienvermögen zu solchen Transaktionen drängen würden.

Als sich jedoch Asunción immer mehr auf den Wohnungsmarkt konzentrierte, berichtete Avalos von drei Phasen, die in den letzten Jahren verwirklicht wurden, aber auch Probleme im Bausektor auslösten.

Die erste hat mit der Immobilienexpansion zu tun, die zweite mit dem Wachstum der Wirtschaft, die den Anstieg des Wohnungsbestands auslöste und schließlich zu einer Phase des Überangebots führte.

Wochenblatt / 5Dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Der Bausektor boomt

  1. Zitat: „Mit einer Investition von rund 25 Milliarden US-Dollar in den nächsten 20 Jahren in Paraguay könnten die Zukunftsaussichten im Bereich der Immobilienentwicklung und Infrastruktur, laut Ricardo Avalos, einen Anteil von 30 Prozent am Bruttoinlandsprodukt (BIP) erreichen. Avalos ist Präsident des Marketingunternehmens Canopy.“

    1.) Den US-Dollar, so wie wir ihn kennen, wird es keine 20 Jahre mehr geben. Villeicht auch keine 10 oder sogar 5 Jahre mehr.
    2.) Wenn der Bausektor um die 20…30% des BIP ausmacht, wäre es an der Zeit, mal nach Spanien in die Jahre 1999 bis 2009 zu schauen und sich zu fragen: Wollen wir das wirklich auch (wiederholen)?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.