Der Chaco ohne Strom

Loma Plata: Ungefähr 20.000 Familien im paraguayischen Chaco, darunter eine Vielzahl von deutschstämmigen Mennoniten, blieb seit Mitternacht ohne Strom. Wegen Wartungsarbeiten am Hauptverteiler in Loma Plata, Boquerón, ist bzw. war dir Stromunterbrechung bis in die späten Stunden des Sonntagnachmittags zu spüren.

Die Stromlinie die vom Wasserkraftwerk Itaipú kommend über Vallemí, Puerto Casado nach Loma Plata reicht, ist davon betroffen.

Die notwendigen Arbeiten, ähnlich wie auch in San Lorenzo, wurden an der Verteilerstation der 30 bis 60 MVA gemacht, um einen zweiten Transformator zu installieren. Der Sonntag wurde estra deswegen ausgewählt weil das Fehlen der elektrischen Energie keine so große Auswirkung hat wie unter der Woche, wo produzierende Unternehmen tätig sind.

Einige wenige Nutzer konnten dank eines Diesel Stromgenerators in der Zone vom Stromausfall exkludiert werden.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.