Der “elegante“ Anführer der Campesinos

Asunción: Er kleidet sich in Designerkleidung und benutzt ein Auto im Wert von 50 Millionen Guaranies. Jorge Galeano, Vorsitzender und Koordinator des Verbandes der Campesinos, ist einer der “Mode”-Anführer, die Asunción belagern und von der Regierung die Streichung ihrer Schulden fordern.

Letzte Woche wurde die Aufmerksamkeit von Jorge Galeano , dem Leiter des National Verbandes der Campesinos (CNI), hervorgehoben, dessen Foto, während er von den Medien interviewt wurde, durch die sozialen Netzwerke ging. Insbesondere seine Designer-Kleidung erregte Aufmerksamkeit.

Mehrere Menschen reagierten negativ auf seine Anziehungskraft und fordern gleichzeitig die Regierung auf, die Schulden der Campesinos zu erlassen.

Galeano lachte, als Reporter ihn auf seine Kleidung ansprachen. Er antwortete in Guaraní, dass “man Kinder hat, die ausgewandert sind” und sie “zu besonderen Anlässen” Geschenke schicken. „Sie werden den Kampf der Campesinos mit dieser Verleumdungskampagne nicht herabsetzen“, sagte er.

Galeano fügte an, dass er zum Führer der Organisation gewählt worden sei, weil die anderen Campesinos ihm vertrauen würden.

In diesem Jahr wurde bereits bekannt, dass Galeano in einem Kia Rio-Fahrzeug, dessen Kosten auf dem Markt rund 50.000.000 Guaranies betragen, Veranstaltungen besucht. In dieser Hinsicht beschränkte sich Galeano darauf zu antworten, dass Reporter Ermittlungen durchführen würden. „Sind Sie Polizist oder Journalist?”, fragte er.

Galeano ist Sprecher einer vielfältigen Gruppe von Campesinos, Bauern und Handelsverbänden, die die Hauptstadt von Paraguay belagern. Die Demonstranten stellten ihre Zelte mitten auf der Straße auf. Unter ihnen sind Männer und Frauen zu sehen, die abgetragene Wäsche anhaben, während andere Markenkleidung tragen, was irgendwie die Empörung eines Teils der Gesellschaft hervorrief.

Die “Streikposten” von Asunción reduzierten ihre Ansprüche auf die Weigerung der Regierung, die Kredite zu kündigen. Jetzt fordern sie, dass die öffentlichen Kreditinstitute ihre Schulden kaufen und ihnen beste Konditionen und niedrige Zinsen gewähren.

Um den Forderungen nachzukommen, hatte die Regierung die Liste der Schuldner öffentlicher und privater Unternehmen angefordert, sie jedoch nie zur Verfügung gestellt bekommen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Der “elegante“ Anführer der Campesinos

  1. Ja. Designerkleidung. Und für den karierten ALDI-Trapo für 3.95 auf dem Foto hat er hierzulande auch 30 Euro Designer-Zuschlag bezahlt. Ein Kia Rio-Fahrzeug, dessen Kosten auf dem Markt rund 50.000.000 Guaranies, ca. 7.000 Euro, betragen müsste ca. Jg. 1998 oder 1999 aufweisen. Dafür weisen solche Autos zum Deutschen Marktwert von 70 Euro hierzulande ein paar Detalles auf, so kannst den Türöffner gleich in die Hand nehmen und mitnehmen. Außer Mandiok und Fleisch kostet halt alles ein wenig mehr hierzulande, dafür ist es noch aus dem letzten Jahrtausend oder vom Klöckner-Design. Mit solch Luxusgüter bist jedoch schon Etwas hierzulande, so dass das jammern, man habe keine Plata um Kredite zurück zu bezahlen durchaus Sinn macht.

  2. Schuldenfalle. Wenn die Menschen nicht begreifen, dass sie sich durch schulden direkt in die Sklaverei begeben, helfen ihnen auch tolle Klamotten nicht? Das alte Leid! Einfache Lösung: einfach mal das Sparen lernen?

  3. Ich bekomme LIVE mit was da abgeht .
    Das ist einfach nur eine große illegale Party mit Tanz und sonst nichts .
    Mich würde mal Intressieren wer den Geschäftverlust für die Einzelhändler bezahlt die zwangsweise ihre Geschäfte schließen mußen und keinen Umsatz machen .
    Mir gehen sie nach 1 woche so richtig auf den Sack mein Haus richt durch das Feuer das überall brennt wie Hund. und Nachts mit ihrer Schreierei .

    1. Ja, schlimm ist, wenn man einige Wege zu erledigen hat. Es dauert durch die Sperren ewig, und Abends ist es nicht ungefährlich. Mal sehen wie lang die Erpressung noch geht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.