Der erste paraguayische Satellit wird Ende des Jahres zur ISS gebracht

Asunción: Der erste paraguayische Satellit wurde letzte Woche in Japan vorgestellt, der von Ingenieuren der Weltraumbehörde AEP in Zusammenarbeit mit der japanischen Regierung entworfen, gebaut und montiert wurde. Ende des Jahres soll er zur ISS gebracht werden.

Der Satellit wurde in Japan präsentiert und die Übertragung erfolgte über eine Video-Plattform.

Der erste paraguayische Satellit heißt GuaraniSat-1 und wird Ende dieses Jahres zu der Internationalen Raumstation (ISS) gebracht. 2021 soll er dann in der Umlaufbahn ausgesetzt werden und seinen Betrieb aufnehmen.

Eine der Hauptaufgaben des Satelliten wird darin bestehen, den Vektor der Chagas-Krankheit zu kontrollieren, verschiedene Gebiete zu kartieren und Informationen an die Gesundheitsbehörden zu übermitteln.

In Bezug auf die Chagas-Krankheit berichteten die Entwickler aus der paraguayischen Weltraumbehörde AEP, dass dieser Bereich entwickelt worden sei, um einem bereits im Chaco laufenden Projekt Kontinuität zu verleihen, das aus der Installation von Sensoren besteht, die das Vorhandensein des Chagas-Vektors in indigenen Gemeinschaften durch Telefonsignale erfassen.

Aníbal Mendoza und Adolfo Jara – einer studiert für eine Promotion und der andere für einen Master – sind die paraguayischen Ingenieure, die dieses Projekt am Kyushu Technological Institute (Kyutech) entwickelt haben; im Rahmen eines akademischen Programms der Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit der japanischen Luft- und Raumfahrt-Explorationsagentur (Jaxa).

Román erklärte, dass der gesamte logistische, administrative, technische und rechtliche Teil von der AEP mit einer Gesamtinvestition von 280.000 USD finanziert wird.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Der erste paraguayische Satellit wird Ende des Jahres zur ISS gebracht

  1. Einen Satelliten, um die iTelefone (Telefonsignale) von Käfern (Raubwanzen) abzuhören? Mit 280.000 USD sinds da noch recht günstig davon gekommen. Aber diese Käfer sollten schon wie unbescholtene, potenziell terroristisch veranlagte deutsche Steuerzahler willkürlich und vorsorglich wie Frau Merkeler durch NSA, Doggies vom BND und dem Paragauyanischen Nachrichtendienst abgehört werden. Man kann ja nie wissen, was diese Käfer noch vor haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.