Der Fokus auf NDF gerichtet

Asunción: Seitdem sich die nationale Politik nur noch darum dreht, ob Duarte Frutos seinen Amtseid ablegen kann oder nicht, bleiben alle anderen Sachen unbeachtet. Das Konzentrieren auf einen Fakt lässt Spielräume für andere Missetaten.

Es soll nur noch an einigen wenigen Stimmen aus dem liberalen Lager hängen, ob diese Woche eine Sitzung bezüglich der Eidablegung von Nicanor Duarte Frutos (NDF) als Senator anberaumt wird. Sollte dem so sein hätten die Cartes-Anhänger einen Präzedenzfall für ihren Anführer geschaffen. Die Mitglieder von Añetete, bis auf Juan Carlos Galaverna und Silvio Ovelar, sollen für NDF aber gegen Cartes sein.

Prinzipiell hat niemand etwas gegen NDF im Senat, dennoch will niemand außer die Cartes Anhänger Cartes die Chance geben, einer von ihnen zu werden. Die Zeit des Cartes Einflusses scheint vorüber, selbst wenn NDF als Senator seinen Eid ablegen darf.

Währenddessen, und das sollte jedem klar sein, wird so kurz vor Ende der Amtszeit einer Regierung immer alles dafür getan keine Beweise für eventuelle Missetaten zu hinterlassen bzw. noch Verträge gesichert, die auch die nächste Regierung überstehen. Diese richten sicherlich mehr finanziellen Schaden an, als die Diskussion ob NDF in den Senat darf oder nicht.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .