Der gekreuzigte “Geistervogel“

Ciudad del Este: Ein “Geistervogel“, genannt Urutau in der Sprache Guarani, ist anscheinend bei einem makaberen Ritual gekreuzigt worden.

Lili Britez prangerte die Tierquälerei an. Sie war auf der Suche nach einem Welpen im Park Lineal bei Ciudad del Este, der ihr von zu Hause abgehauen war und machte die schreckliche Entdeckung.

„Armes kleines Tier, sie werden ihn dort am lebendigen Leib sterben lassen haben, wie schlecht sind wir Menschen!“, klagte sie.

Die Veröffentlichung provozierte eine weit verbreitete Ablehnung in sozialen Netzwerken, wo sie viele Kommentare erhielt und von zahlreichen Nutzern geteilt wurde.

„Ich bin immer wieder überrascht von den extremen Grausamkeiten, zu denen Menschen durch magisches Denken fähig sind. Ein gekreuzigter Urutua mit Drähten für irgendeine Art von Ritual, in Ciudad del Este, Paraguay. Für solche Dinge bitte ich die Leute, keine Mythen über Tiere zu verbreiten“, sagte sie.

Die Urutaú, auch Guaimingue Guasu genannt, ist laut den Aufzeichnungen des Umweltministeriums SEAM eine vom Aussterben bedrohte Spezies. In anderen Ländern ist der Tier als Cacuy oder Phantom Vogel bekannt, weil es sehr schwer zu finden ist.

Es ist ein nachtaktiver Vogel, der sich von fliegenden Insekten ernährt und daran gewöhnt ist, sich alleine in den Waldgebieten aufzuhalten. Er sitzt gerne auf Bäumen mit trockenen Ästen.

Der klagende Ruf oder Schrei des Vogels, das den Menschen, die sie mitten in der Nacht hören, normalerweise Angst macht, hat einige Legenden geweckt, die aus der Zeit der Guarani stammen. Hier können Sie noch mehr über die seltene Art nachlesen, jedoch in Spanisch.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Der gekreuzigte “Geistervogel“

  1. Die abergläubischen alten Geschichten aus Gutenbergs Totschläger sind wohl nicht gut fürs Lieben und sich vermehren, vielmehr um Religionsfanatiker zu werden, wenn man erwachsen wird.

  2. Oh Mann wie dumm und grausam!!! Wir hatten diesen wunderschönen Vogel auch bei uns im Wald und sein leicht depressives, sehr spezielles Rufen in der Nacht hat uns oft zum lächeln gebracht. Waren froh das er da war. Leider hören wir ihn seid geraumer Zeit nicht mehr. Dafür des öfteren Schüsse. Schei….Aberglaube!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.