Der Mindestlohn steigt um 71.439 Guaranies

Asunción: Nach genauer Prüfung durch verschiedene Behörden hat der Staatspräsident Horacio Cartes heute die Anpassung des Mindestlohns mit einer Erhöhung um 3,5% unterzeichnet.

Die neue Regelung tritt am 1. Juli in Kraft. Der Mindestlohn steigt um 71.439 Guaranies und beträgt dann monatlich 2.112.562 Gs. Ebenso wird demzufolge der Tagessatz in dem Sektor angepasst und beträgt dann 81.252 Gs.

Die Anpassung folgt dem Bericht des Nationalen Rates für Mindestlöhne (CONASAM), der dem Ministerium für Arbeit, Beschäftigung und soziale Sicherheit vorgelegt wurde und die Anpassung des Mindestlohns in dem Land gemäß den Bestimmungen des Arbeitergesetzes vorsieht.

Der in diesem Monat gültige Mindestlohn liegt bei 2.041.123 Guaranies. Die letzte Änderung in dem Sektor erfolgte im Juli 2017 unter der neuen Modalität der Erwägung einer jährlichen Neujustierung.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Radio 780 AM

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.