Der paraguayische Präsident glaubt nicht, dass der Yuan den Dollar ersetzen wird

Asunción: Mario Abdo Benítez, der Präsident von Paraguay, dem letzten südamerikanischen Verbündeten Taiwans, äußerte sich skeptisch über die Möglichkeit, dass der chinesische Yuan den US-Dollar als dominierende Währung im Welthandel ablösen könnte.

Benítez zufolge ist der US-Dollar gegenüber anderen Währungen im Vorteil, weil er eine Freihandelswährung ist, die von einer demokratischen Regierung gestützt wird. Er hat sich den Versuchen Chinas widersetzt, die diplomatischen Beziehungen des Landes zu ändern und Taiwan, das Peking als Teil seines Territoriums beansprucht, weiter zu isolieren.

“Ich sehe keine andere Währung, zumindest im Moment, als zuverlässig für den internationalen Handel an”, sagte Abdo Benítez. In der Zwischenzeit hat China aktiv Abkommen mit mehreren Ländern, darunter Russland, Saudi-Arabien und Brasilien, angestrebt, um die Verwendung des Yuan zu fördern und die Dominanz des US-Dollars in der Weltwirtschaft zu verringern.

Paraguay, ein Binnenstaat mit 7,5 Millionen Einwohnern und der Größe Kaliforniens, ist eines der wenigen Länder, das noch diplomatische Beziehungen zu Taiwan unterhält. Diese Beziehung bedeutet, dass das Land seine Soja- und Rindfleischexporte nicht direkt nach China verkaufen kann. Der gewählte paraguayische Präsident Santiago Peña, der sein Amt am 15. August antreten wird, wenn Abdo Benítez seine fünfjährige Amtszeit beendet, hat zugesagt, die Beziehungen zu Taiwan aufrechtzuerhalten.

In Brasilien beispielsweise werden bereits mehr Handelsgeschäfte in Yuan abgewickelt als in Euro. Nun will das Land auch das internationale Zahlungssystem der Chinesen einführen. Dabei handelt es sich keineswegs um einen Alleingang von Präsident Lula. Auch in anderen Weltregionen gewinnt der Yuan an Einfluss.

Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ließ sich im April dieses Jahres nach China von einer beeindruckenden Delegation begleiten: Insgesamt sieben Minister, fünf Gouverneure und mehr als 200 Unternehmer und Manager waren mit ihm für den fünftägigen Staatsbesuch in die Volksrepublik geflogen. Brasilia möchte die Zusammenarbeit mit Peking auf ein neues Niveau heben. Paraguay, als Teil des Mercosur kann dabei nur zuschauen, da der gewählte Präsident der Taiwanesischen Regierung kürzlich versprach während seiner Amtszeit an Taiwans Seite zu stehen.

Wochenblatt / Bloomberg

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

19 Kommentare zu “Der paraguayische Präsident glaubt nicht, dass der Yuan den Dollar ersetzen wird

  1. “Paraguay, als Teil des Mercosur kann dabei nur zuschauen, da der gewählte Präsident der taiwanesischen Regierung kürzlich versprach während seiner Amtszeit an Taiwans Seite zu stehen.” Alle, die mit den USA und China Geschäfte machen, werden am Ende die Verlierer sein. Paraguay ist nicht Brasilien. Das kleine Paraguay braucht Partner, die echte Freunde sind, so wie Taiwan seit den sechziger Jahren. Wir wollen keine Plünderer, Schädlinge, Terroristen, die sich an den Bodenschätzen Paraguays bereichern und letztlich den Bürgern Paraguays Schaden zufügen wollen.

    31
    7
  2. Hihihihi, Abdo hat wohl Angst um die verschwundenen 1,6 Milliarden(!!!) USD.
    Soviel hat offiziell noch niemand weggezaubert. Abdo ist der Dollar-Zauber-Meister!
    Sind dann nämlich vielleicht nix mehr wert 🙂

    32
    3
  3. Lukas 24,34 Der Herr ist wahrhaftig auferstanden, und er ist dem Simon erschienen!

    Ne den Yüan will hier keiner. Die Hälfte der BRICS Staaten sind Hungerleider und Pleiteure wie Südafrika das de facto ein failed state ist. Brasilien und Rußland dümpeln träge vor sich hin und verzeichnen kaum Wirtschaftswachstum. Indien kommt auch niemals so recht vorwärts und dreht sich eher im Kreis. China hat niedrig bis mittlere Technologie und kann zu einer Hochtechnologie heranwachsen wenn es an die russischen Naturressourcen ran kommt. Rußland ist der klassische Naturressourcenbesitzer ohne den so quasi kein Land der Welt vorankommt. Die beste Position und Hebelwirkung hat Rußland da es praktisch alle Naturreserven besitzt.
    Trotz Demokratie ist es komischerweise Indien nie gelungen die Chinesen zu besiegen. Der Inder ist in Kanada der klassische Betrüger mit der Betrugsmasche und diese Eigenschaft gepaart mit grassierender Korruption verhindert die Entwicklung Indiens. Das chinesische Volk ist weit höher Qualitativ als die Inder aber deren Regierungsform ist der Klotz am Bein des Landes.
    China als christliches Kaiserreich wäre fast unschlagbar – wenn das Christentum zur Staatsreligion erhoben würde.
    Vor allem ist Paraguay in der westlichen Hemisphäre nahe der USA gegraphisch gelegen. Daher wird der US Dollar hier immer eine entscheidende Rolle spielen und nicht der Euro oder unbekannte Leberwerte wie der Yüan.
    Ich will die Commie Fratzen nicht auf den Geldscheinen sehen.
    Selbst der Euro hat es ja bis heute nicht geschafft den US$ Paroli zu bieten obwohl dem Euro damals bei der Einführung der schnelle Siegeszug durch die ganze Welt geweissagt wurde.
    In God we Trust will man hier auf den Geldscheinen lesen – und nichts anderes. Z.B. kanadische, australische, etc Dollar werden in Paraguay nicht mal von Scheibenputzern und Bettlern angenommen. Andere Dollar als den USD will hier niemand.
    In God we Trust, ist das Gebot der Stunde.
    Ansonsten, was will die USA denn machen wenn sie als Brautjungfer verschmäht wird? Da kann man eigentlich nicht viel machen denn den Gatten mit dem man sich ehemals gut verstand (Strößner, etc) die Waffe an den Kopf zu halten um so die Liebe neu entfachen zu wollen ist keine Garantie für dauerhafte positive Gefühlsanwandlungen.
    Was ähnliches durchlebten ja die Deutschen auch in Preußen, angefangen vom Teutonischen Ordern 1411 bei Tannenberg. Der Troß der aus Pruzzen bestand die neubekehrte Heiden waren, wandten sich gegen die Ordensritter als diese geschlagen ins Lager flohen. Das zeigt deutlich daß diese Völker da (alles was östlich der deutschen Grenze ist) nur zum Schein Christen sind und wurden und chronisch aufmüpfig und hinterhältig sind. Sie wenden sich auch schnell gegen ihre Missionare (die Deutschen).
    Wenn der Lateiner zum Ami sagt “termino el amor” dann was will der Ami nun dagegen machen? In etwa das ist ja das Problem bei den BRICS Staaten die ihren ehemaligen Meister verschmähen.
    Eben, wie der moderne Mensch Jesus auch heute verschmäht.
    Das Beste ist wenn die USA in Paraguay ihre Marinebasis bauen – auch gegen den Willen der Paraguayer. Ein paar Kanonenboote lassen durchaus schon mal wieder die alte Liebe entfachen.
    Die Beziehung die die Vereinigten Staaten von Amerika mit Lateinamerika haben ist ähnlich der Gottes der zum Mahl lädt aber von allen verschmäht wird.
    Lukas 14 ff.
    “15 Als nun einer, der mit ihm zu Tisch saß, dies hörte, sprach er zu ihm: Glückselig ist, wer das Brot ißt im Reich Gottes! 16 Er aber sprach zu ihm: Ein Mensch machte ein großes Mahl und lud viele dazu ein. 17 Und er sandte seinen Knecht zur Stunde des Mahles, um den Geladenen zu sagen: Kommt, denn es ist schon alles bereit!
    18 Und sie fingen alle einstimmig an, sich zu entschuldigen. Der erste sprach zu ihm: Ich habe einen Acker gekauft und muß unbedingt hinausgehen und ihn ansehen; ich bitte dich, entschuldige mich! 19 Und ein anderer sprach: Ich habe fünf Joch Ochsen gekauft und gehe hin, um sie zu erproben; ich bitte dich, entschuldige mich! 20 Wieder ein anderer sprach: Ich habe eine Frau geheiratet, darum kann ich nicht kommen!
    21 Und jener Knecht kam wieder und berichtete das seinem Herrn. Da wurde der Hausherr zornig und sprach zu seinem Knecht: Geh schnell hinaus auf die Gassen und Plätze der Stadt und führe die Armen und Krüppel und Lahmen und Blinden herein! 22 Und der Knecht sprach: Herr, es ist geschehen, wie du befohlen hast; es ist aber noch Raum da! 23 Und der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus an die Landstraßen und Zäune und nötige sie hereinzukommen, damit mein Haus voll werde! 24 Denn ich sage euch, daß keiner jener Männer, die eingeladen waren, mein Mahl schmecken wird!”.
    Was tun also in dieser Situation? Schaut man tatenlos zu wie die Chinesen hier im Hinterhof Fuß fassen und als Fuchs den lateinamerikanischen Hühnerstall bewachen?
    Das Problem ist viele dieser BRICS sind ausgewachsene Kommunisten bzw sympathisieren stark mit dem Kommunismus. Darauf liegt schon mal erst kein Segen Gottes. Ein System das expressis verbis Gott verleugnet kann nicht erfolgreich sein.
    Goldgedeckt soll diese BRICS Währung sein. Desaster ist vorprogrammiert.
    Whiskey.de sagt dazu folgendes: Kupfer, Silber, Gold – Mein Zock, Elon Musk und die BRICS-Währung – https://www.youtube.com/watch?v=lVfydLMmTWo

    6
    21
  4. Darin hat Mario recht;
    Der Yuan oder gar der Rubel werden NIE den US-Dollar ersetzen. Ebenso wird es den BRICS-Ländern NIE GELINGEN, den US-Dollar als Weltleitwährung abzulösen. Alles unrealistische Hirngespinste von Pleitestaaten mit teilweise menschenverachtenden Brutalo-Regierungen.

    11
    31
    1. Es steht nicht gut um den Westen, und man muss sich inzwischen schon sehr bemühen, das nicht wahrzunehmen. Die jüngsten US-Besuche in China, von Finanzministerin Janet Yellen und ausgerechnet vom hundertjährigen Henry Kissinger, lösten vielfache Spekulationen aus, gerade weil ihnen zu großen Teilen die übliche Sichtbarkeit offizieller Besuche abging. Die Interpretationen reichen von Versuchen, das Bündnis zwischen China und Russland aufzubrechen, bis hin zur Aushandlung der Kapitulation.

    1. “Die Bricsstaaten machen ein Drittel des weltweiten BIP aus”
      Ein Viertel.
      So viel zum Geschwätz von manchen Leuten, die gerne die Zahlen nach ihrem Gutdünken beschönigen.
      Mich würde vor allem mal interessieren was Ihr Fans der Brics-Staaten euch für Vorteile für euer Leben vorstellt, wenn das was ihr euch so sehr wünscht wirklich eintreten würde.
      Denkt einer von euch tatsächlich, dass ein Zusammenbruch des Dollars etwas Positives wäre?
      Aber klar, wenn es dann passiert, eine Weltwirtschaftskrise nie gekannten Ausmaß eintritt, Milliarden hungern, dann sind natürlich wieder die anderen schuld und nicht die, die sich in ihren dummen Gehirnen diesen Zusammenbruch herbeigeseht haben.

      9
      10
      1. @Onkel Nick, es ist einfach so, die Leute können nicht klar denken. Deren Denke wird vom Bauchgefühl, von dumm-blankem Haß auf etwas oder jemanden geleitet. Mit Logik hat das wenig zu tun und schon garnicht damit, daß man sich die Konsequenzen seiner “Wünsche” bis zum Ende durchdenken könnte. Ich hatte hier schon oft die Frage gestellt, wer denn an die Stelle der Weltmacht USA treten sollte, wenn diese zusammen brechen würde. Auf Antworten darauf warte ich noch heute. Es wird ein politisches und wirtschaftliches Vakuum entstehen, das von anderen Mächten schnellstens ausgefüllt werden möchte. Wer könnte an die Stelle der USA dann treten? Die EU? Etwa Russland? Oder, Gott bewahre, etwa China? Bevor es jedoch dazu käme würden mächtige politische, wirtschaftliche und vermutlich auch militärische Auseinandersetzungen die Folge sein. Nicht auszudenken, wie sich das auf die Menschheit, ihr Zusammenleben und die Freiheiten der Menschen auswirken wird. Wäre dieser Konflikt dann geklärt mit einem Sieger – dann GUTE NACHT ALLEN!!!! Daher meine Bitte, bevor man einfach dumm oder naiv daher plappert, erst den Verstand einsetzen (sofern man einen solchen besitzt) und erst dann eine Antwort geben.

        3
        14
        1. Vielleicht habe ich damals nicht mitgelesen, aber ich kann sofort sagen, dass ich nicht eine Weltmacht haben möchte sondern verschiedene möglichst gleich starke Blöcke. Es hätte mich also eine EU, ob mit England oder ohne nicht gestört. Auch nicht der Euro, aber militärisch muss man mitspielen können. Also keine Nato sondern eine souveräne Eu Armee. Man muss seine Hausaufgaben selber erledigen könne und nicht bei irgendeinem Hegemon, egal jetzt wen, anrufen oder dessen Anruf abwarten müssen. Das selbe wäre auch für Südamerika, Afrika und den Orient gut. Je ähnlicher die Mentalität und Kultur umso eher sollte ein Zusammenschluss klappen. Wenn nicht dürfen sie gerne Bürgerkriege führen. Waffen liefere ich da keine und Flüchtlinge haben dann leider Pech. Man kann bei 8 Milliarden und jeden Tag mehr nichts mehr tun.
          Die Usa wäre also eine von mehreren Mächten und somit gäbe es keine Weltmacht und auch keine Weltwährung und auch keine intensive internationale Wirtschaft, Politik oder Multikultur. Ich wiederhole mich hier. Bei 8 Milliarden und jeden Tag mehr mit verschiedensten Kulturen und Mentalitäten sehe ich da keinen anderen Weg. Der internationale Geld und Spekulantenadel muss dann kürzere Partys feiern und mehr Inlandsurlaube machen. Soll nichts schlimmeres passieren…

          7
          1
          1. DerEulenspiegel

            Nur haben Sie das leider nicht zu bestimmen! Das entscheiden die in Wartestellung lauernden Möchtegern-Weltmächte. Nach einem angenommenen Untergang der Weltmacht USA wird das entstandene Vakuum schon bald durch eine andere Supermacht ausgefüllt werden. Das lehrt uns die Geschichte, das lehrt uns ein Blick auf die politische Lage und die Bestrebungen der in Wartestellung verharrenden Mächte. Die Aussichten sind folglich nicht gut, vielmehr beängstigend. Ihre Wunschvorstellungen in Ehre, doch so wie Sie und andere mit Ihnen sich das vorstellen wird es nicht kommen. Alles unrealistische Tagträume die mit der realen Wirklichkeit und der menschlichen Seele (Machtstreben über andere) nichts zu tun haben.

            2
            2
          2. Nein. Es gibt immer 2 oder sogar mehrere. Für mich ist es kein Problem wenn Russland und China ein paar Anteile gewinnen und die USA ein paar verliert. Genau so gleicht es sich aus. Auch die EU kann und muss viel mehr auf den Putz hauen. Es geht nur nicht wenn man ihre Meinung hat, denn dann will man nicht. So ist es und nicht anders.

            1
            1
        2. Lukas 24,34 Der Herr ist wahrhaftig auferstanden, und er ist dem Simon erschienen!

          Zitat: “…wer denn an die Stelle der Weltmacht USA treten sollte, wenn diese zusammen brechen würde.”
          Das ist ganz einfach. Das HPRDN würde die USA als Weltmacht ersetzen.
          Ich hatte mich hier schon oft als “Kaiser” oder “König” angeboten – aber nur mit dem Resultat wie der Heiland als König im Leben des Nick einzug erhielt: Und zwar garnicht und mit verschmäh.
          Das Mittelreich wäre eine Alternative unter deutscher Herrschaft unter deutschem Kaiser. Das Mittelreich ist das klassische Großdeutschland von Elsaß-Lothringen bis nach Ostpreußen über Westpreußen. Die Polen können dann das Stück zwischen oder und Weichsel haben – das ist groß genug für polnische Großmachtsträume.

          5
          1
  5. Als WEF Marionette darf er nichts anderes sagen, bzw. bekommt er entsprechend vorgekaut und darf ablesen. Soweit er das überhaupt kann.
    Mit seinen lächerlichen 8 Tonnen Gold kommt Py nicht weit. Dass schon seit Monaten große Mengen Gold von West nach Ost wandern verwundert anscheinend niemand. Viele Staaten der östlichen Hemisphäre tauschen ihre Dollars gegen Gold um das Einfrieren ihrer Dollaranleihen durch die USA zu vermeinden.
    Der Dollar wird seine Dominanz im Welthandel verlieren.
    Nicht morgen aber bald.
    Je weniger Staaten bereit sind die Schulden der USA in Form von Staatsanleihen zu kaufen, um so mehr verliert der US Dollar an Einfluss. Wie wollen eigentlich die USA ihre Schulden von z.Zt über 240 Billionen Dollar (Schulden insgesamt, nicht nur die Schulden der Administration von knapp 32 Billionen) jemals begleichen? Wenn man bedenkt, dass der Dollar seit 1971 einen Kaufkraftverlust von 98% verursacht hat, stellt sich die Frage, warum er immer noch als Welthandelswährung betrachtet wird.
    Die Einführung von CBDC wird am wirtschaftlichen Zusammenbruch der USA nichts ändern. Den Euro wird es ebenso erwischen. Die EU wird sich an ihrer US Speichelleckerei verschlucken.
    Der Kaiser ist schon lange nackt.
    Lesenswert:
    https://www.goldmoney.com/research/geopolitical-evolution-2023

    5
    2
    1. Sie haben sicherlich weitgehendst Recht. Doch sollen wir uns tatsächlich auf einen Wechsel im Weltwährungs- und Zahlungssystem freuen? Dazu gibt es überhaupt keinen Grund! Die Aussichten danach, nach einem Verfall der US-Währung und des EUROS, sind bedrückend, wenn nicht sogar beängstigend. Wir alle werden danach den “guten, alten Zeiten” nachtrauern, als die Welt noch “einigermaßen in Ordnung war”.

      2
      2
  6. Es ist doch mittlerweile auch für den letzten sichtbar, wohin die Reise geht. Ob US$, ob Yuan € oder britische Pfund. Jeder giert nach virtuellem Geld, da alle Staaten nur damit aus der Schuldenfalle kommen können.
    Da ich hier eine Menge Leute kenne, die irgendwelche Krypto Währungen schürfen, ist diese Akzeptanz doch da.
    Die letzte Generation giert doch förmlich nach plastik money.
    Der nächste Streich nach P(l)andemie, Klimawandel wird die digitale Währung für Alle! sein.

  7. Gerichtsmediziner Aldo von Knoblauch

    Unsere Verwalter sind ja nicht blöd, wenn es darum geht das Kleinvieh, welches auch Mist macht, willkürlich zu überwachen, kategorisieren und katalogisieren, um ihr unnützes Dasein finanzieren zu lassen. Die künftig Währung heißt: iTelefon. Noch kannst bar oder mit iTelefon bezahlen, wenn ein Dokument vom amtlich bewilligten Behälter freiwillig beantrage MUSST. Schleichend kannst dann mehr bezahlen, wenn bar bezahlst, bis dann gar nicht mehr bar bezahlen kannst. Nur noch mit iTelefon. Auf Knopfdruck kannst dich dann noch Mehlwürmer ernähren, abe auch nur mit denjenigen, die selbst gesucht hast. Kaufen kannst jedenfalls gar nix mehr. Bezahlen oder sowie tot. Die Staatszüchtungen geben ja nicht Milliarden für Datenträger aus, nur um deinen abgehörten Gespräche, deine Aufenthaltsorte, Fotos, Schuhnummer zu speichern. Dat hätte auch auf viel weniger Speicherplatz platz, als dass im Utah Datacenter für jeden Erdenbürger zur Verfügung steht. Schweigen und warten, dat habens von Adolfs Goldwechselstube gelernt. Für die ist Zeit nix. Und die läuft schnell. Da muss man nicht einmal mehr warten, bis seine eigenen Enkelkinder nur noch mit Währung iTelefon bezahlen können.

Kommentar hinzufügen