Der paraguayische Volkswagen

Asunción: Bemühungen die Leistungen der Regierung für das Volk ins rechte Licht zu rücken sind vor der Wahl ganz besonders begehrt. Hier nun die Ankündigung für paraguayische Autos.

Das Familienauto, welches von der Gruppe Reimpex präsentiert wurde, ist aus lokaler Herstellung mit Bauteilen aus China. Zusammen mit dem Präsident des Landes wird heute die offizielle Bekanntmachung vor dem Lopez Palast stattfinden.

Die Marken der Fahrzeuge sind aber nicht nur paraguayisch. Auch Volkswagen, Fiat, Chevrolet, Renault, JAC, AM Reguera und Chacomer sind mit von der Partie.

“Reimpex präsentiert dabei den neuen JAC S1, der ab März zur Verfügung stehen wird. Sein Motor hat 1300 ccm, 99 PS und 18 cm Bodenfreiheit bei Felgen mit einem Durchmesser von 15 Zoll. Außerdem hat der ABS, doppelten Airbag, Rückfahrkamera und Touchscreen“, so Jorge Samaniego von Reimpex.

Die Raten für Fahrzeuge dieser Klasse sollen bei unter 1 Million Guaranies liegen, womit in vier Jahren, also 48 Monatstraten, alles abgezahlt sein sollte. Ohne Anzahlung sollen es 60 Raten sein.*

Weitere Einzelheiten zu den anderen Marken und Modellen folgen noch.

* hinzugefügt

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Der paraguayische Volkswagen

    1. Zusammen mit dem Betrieb wo die Flugzeuge der russischen Flugzeugflotte technisch auf den neuesten Stand, durch Paraguayische Fachkraefte, gebracht wird! Zudem wird in diesem Betrieb auch die Eisenbahn mit Dampfbetrieb auf ein Hochgeschwindigkeitsbahn umgeruestet! Gesucht wird noch Hochgeschwindigkeitsholz um die Bahn auf die geforderten 350 Stundenkilometer zu bringen! Fuer die Bahn wird die bestehende Schieneninfrastruktur verwendet

    1. Das ist schon mehr als realistisch. Es wurde aber verschwiegen oder weggelassen, ob es eine Anzahlung gibt oder nicht.

      Generell sind solche Autos in der Herstellung sehr sehr günstig. Bisher war der Zoll das Thema. Wenn man aber Einzelteile einführt und diese hier montiert, können die Autos spottbillig produziert werden. Ich rechen hier mit reinen Kosten bis zur Fertigstellung von ca. 30 Mio Gs. Das heisst, bei einem Verkaufswert von 48 Mio Gs ist das ein gutes Geschäft. Vor allem dann, wenn das Auto gerade mal knapp 4 Jahre hält. Dann kann der Kunde gleich sein nächstes Auto mitnehmen.

      DENN darauf läuft es hinaus. Es soll nciht mehr wie früher für die Ewigkeit produziert werden, sondern die Kunden sollen abhängig gemacht werden. Ist schade, ist aber so….

      1. Genau genommen ist logisch, weil ewiges Wachstum. Wir haben dieses System, die Mehrheit akzeptiert es so, und daher ist es so.

        Was noch dazu kommt, ist das fehlende Service. Man braucht ja auch Mecanicos und Spezialisten, die dann reparieren können. Ansonsten viel Spass bei High Tech wenn eine der 1000 Lampen aufleuchtet und das Auto stehen bleibt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.