Der “Schnitzer“ der Steine

Es gibt sicherlich viele Künstler im Land. Reinaldo Amarilla ist einer von wenigen, die sich auf das Schnitzen von Steinen, oder besser gesagt als Bildhauer spezialisiert hat. Holzbildhauer gibt es genug in Paraguay, er zieht die härtere Variante vor.

„Das Bearbeiten von Steinen macht mich glücklich und lässt mich manche Sorgen vergessen. Ich mag das und mache es gerne“, sagte Rinaldo Amarilla. Er stammt aus San Jeronimo, Departement Misiones und hat das Handwerk im Alter von acht Jahren erlernt. „Die erste Skulptur von mir war nicht so gelungen. Aber ich bildete mich weiter und hatte Spaß an der Bildhauerei“, sagte Amarilla.

Mit der Hilfe seines Vaters ging es aber weiter voran. Nach der Schule entwickelte der junge Künstler Statuen, Bilder, Tische und Stühle, alle aus dem Grundmaterial von Steinen. Die meisten seiner Gegenstände werden mittlerweile von Ausländern gekauft. Aber es gibt auch einheimische Kunden, die ihre Wünsche äußern und Skulpturen oder andere Gegenstände bestellen.

„Entwürfe habe ich schon viele angefertigt, in einem Buch, das als Leitfaden dient“, erklärte der junge Bildhauer. Er fügte an, die Gegenstände seiner Arbeit wären nur von zu Hause aus erwerbbar. „Ich will aber mehr. Meine Werke sollen überall im Land gezeigt werden. Paraguayer und Ausländer sollen diese Form der Kunst kennenlernen und schätzen. Es ist doch ein Handwerk, das viele mögen“, sagte Amarilla.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Der “Schnitzer“ der Steine

  1. Feine Arbeit finde ich sehr gut. Mal ein Mensch der nicht nur Tag täglich auf sein Handy starrt und dabei verblödet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .