Der schwarze Mann: 76-Jähriger wegen sexuellen Missbrauch seiner Enkelin angeklagt

Ciudad del Este: Ein 76-Jähriger wird vor Gericht gestellt, der seine sechsjährige Enkelin missbraucht und mit Drohungen eingeschüchtert haben soll, dass der schwarze Mann ihr etwas Schlimmes antun werde, wenn sie über die Vorfälle anderen berichte.

Die Staatsanwältin Estela Mary Ramírez erhob Anklage gegen einen 76-Jährigen wegen angeblichen sexuellen Missbrauchs eines sechsjährigen Mädchens, das die Enkelin des Beschuldigten ist. Ebenso forderte Ramirez die Erhebung des Falls zur mündlichen und öffentlichen Verhandlung.

Die Ermittlungen ergaben, dass das Opfer im Haus ihrer Großeltern lebte und angeblich der 76-Jährige die Momente ausnutzte, in denen sie mit ihr allein war, um sie sexuell zu missbrauchen.

Der Beschuldigte hätte einen Mechanismus für Drohungen gegen das Kind eingerichtet, dass ein schwarzer Mann ihr etwas antun werde, damit es mit niemandem über Missbrauch spricht, weil “sonst schlimmere Dinge mit ihr passieren würden”.

Es kam jedoch die Zeit, in der das Kind es nicht länger aushalten konnte und ihrer Lehrerin über die erlittenen Qualen informiert wurde. Sie konnte das Mädchen  überzeugen, ihrer Mutter alles zu erzählen.

Am nächsten Tag, am 3. August 2019, reichte die Mutter die entsprechende Anzeige ein und die Staatsanwaltschaft begann mit den Ermittlungen, die nun das Erfordernis einer mündlichen und öffentlichen Verhandlung für den Angeklagten erfüllt.

Am 29. August 2019 bestätigte das Mädchen im Rahmen eines psychiatrischen Gutachtens die Misshandlungen, die sie erlitten hatte. Ebenso verweist der psychologische Bericht in seiner Schlussfolgerung aus, dass “ausreichend schwerwiegende psychische Schäden erkennbar sind, die mit der untersuchten strafbaren Tatsache zusammenhängen können”.

„Die Staatsanwaltschaft ist sich sicher, dass der Angeklagte der Urheber des sexuellen Missbrauchs bei dem Kind ist, was in der Hauptverhandlung bewiesen werden kann”, heißt es in der Anklageschrift.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beispielfoto aus dem Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Der schwarze Mann: 76-Jähriger wegen sexuellen Missbrauch seiner Enkelin angeklagt

  1. Anklage gut. Im Paragauy richtet sich das Strafmaß auch auf das Alter des Verurteilten. Wer weiß, vielleicht muss das Schein mit 76 morgen noch arbeiten und wird deshalb frühzeitig aus dem Hausarrest entlassen. Armes Mädchen.

  2. Artículo 42.- Prisión domiciliaria
    Cuando la pena privativa de libertad no excediera de un año, las mujeres con hijos
    menores o incapaces y las personas de más de sesenta años podrán cumplirla en su
    domicilio, de donde no podrán salir sin el permiso de la autoridad competente. El beneficio
    será revocado en caso de violación grave o reiterada de la restricción.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.