Der Segen vom Papst für den Präsidentschaftskandidat

Asunción: Santiago Peña, der Kandidat für die Präsidentschaft des Landes, traf sich am Mittwoch mit Papst Francisco. Dieser hat eine besondere Zuneigung für Paraguay. Der kirchliche Segen für Peña wurde erteilt.

Peña war im Vatikan im Rahmen einer Messe “Ethik in Aktion“ und hatte dort Gelegenheit mit dem Papst zu sprechen. Er bekam eine kurze Audienz.

„Ich sprach kurz mit Francisco und erklärte ihm meine politischen Ambitionen. Dabei bat ich ihn um Ratschläge für das Wohlergehen unseres Landes. Meine Frau Leticia war bei dem Gespräch mit dem Heiligen Vater dabei. Er gab mir seinen Segen und überreichte einen Rosenkranz. Die Begegnung war beeindruckend, genauso als der Papst den Palast von López besuchte“, sagte Peña.

Bei dem Treffen, das eher privaten Charakter hatte, wurden keine Fotos gemacht. Die paraguayischen Frauen waren ein weiteres Gesprächsthema mit dem Oberhaupt der katholischen Kirche. „Ich erklärte dem Papst, dass ich dem Ruf der Politik gefolgt bin und er sagte, es ist in Ordnung. Francisco erwähnte die Geschichte Paraguay und vor allem das, was die Frauen für das leisteten. Das Gespräch dauerte ungefähr 15 Minuten“, erklärte Peña.

Die Veranstaltung Ethik in Aktion wurde, unter anderem, vom Bischof Marceló Sánchez Sorondo organisiert. Er ist Leiter der Akademie für Sozialwissenschaften.

Während der Tagung erklärte Peña, dass er die Qualität der Bildung in Paraguay verbessern werde. Zudem will er seine moralische Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft bei jeder Entscheidung einhalten.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Der Segen vom Papst für den Präsidentschaftskandidat

  1. Na ja, dann kann ja nichts mehr schief gehen! Da nach katholischem Glauben der Papst Stellvertreter Jesu auf Erden ist, (als Nachfolger von Petrus) streben so viele Politiker und Möchtegern-Politiker nach dem Segen des Papstes. Aber offensichtlich nützte bisher der Segen des Papstes herzlich wenig, denn die so Gesegneten hinterließen meist eben kein segenswertes Werk. Die Geschichte und die Gegenwart beweisen das hinlänglich. Aber eine Audienz beim Papst kommt beim katholischen Volk immer gut an und schlägt mit ein paar Prozentpunkten bei der nächsten Wahl durch.

  2. Ihren Worten kann man entnehmen, dass Sie nicht verstanden haben was ein Segen ist, von der Theologie (die Sie gerne Glaube nennen) ganz zu schweigen. Drum merke: Wer ebendiese mittels der dem Simplicus innewohnenden faschistischen Ideologie zu erklären versucht, verbündet sich nicht mit dem Guten.

    1. Komisch: die Aussagen von Simplicus finde ich logisch und an der Geschichte verifizierbar.
      Wie Sie auf den – sehr unanständigen – Anwurf des Faschismus kommen, ist mir hingegen total schleierhaft.

      1. Komisch, Hans, ist es zu behaupten, Mannis Aussage sei logisch und verifizierbar, denn keines trifft zu. Es ist mir nicht bekannt, dass es je einen Menschen gegeben hätte, welcher andere durch segnen auf den “richtigen Weg” gebracht hätte. “Sehr unanständig” sind seine diffamierenden und unwahren Äusserungen nicht nur aber auch gegenüber der Katholische Kirche.

  3. Manche Menschen glauben das ein Segen etwas ist von Gott aber ich glaube das es reiner Glaube an etwas ist was nicht existiert.So ein Segen ist erhältlich für ein paar Euro an allen so genannten Wallfahrtsorten.Was ist mit meinen Göttern Odin ,Thor,Frey spenden die mir auch einen Segen und wie sieht er aus ,was beinhaltet er??? Oder der Gott der Azteken ,Majas,Inkas,der Australischen Ureinwohner,Hindus,Drusen und der vielen Anderen Religionen. Alles Blödsinn und vom Menschen als Waffe der Macht geschmiedet,so wie ein Fluch oder ein Bann. Es gibt nur einen Gott und für den spielt es keine Rolle was ihr glaubt wenn ihr anbetet damit ihr euch existent fühlt für diesen Gott sind alle Lebewesen ein Teil seines Ganzen seiner Schöpfung und es kommt drauf an wie ihr dieser Form seines Seins und seiner Schöpfung Respektvoll entgegentretet. Mehr nicht. Aber wenn Ihr den Segen braucht um Euch sicher zu fühlen in eurer Existent meinet wegen auch das ,es ist aber kein Freifahrschein um ungestraft die Natur und Schöpfung mit Füßen zu treten.

  4. Hallo Dieter! Ich verwahre mich gegen Ihre Unterstellung “faschistische Ideologie” zu verbreiten. Glauben Sie mir, ich kenne mich mit der katholischen Lehre sehr gut aus, auch wenn ich kein Katholik, sondern “einfacher Christ” bin, der die Bibel ohne Hinzufügen oder Weglassen noch für ernst nimmt. Und ich kenne die Unterschiede zwischen wohlfeilen Reden und Werken. Leider wurde es in den letzten Jahren üblich, besonders durch ROTE & GRÜNE unter Führerschaft von Merkel, alle, die nicht ihrer Meinung sind, als rechtsradikal, nazistisch oder faschistisch zu diffamieren. Das kannten wir bisher nur aus der Nazi-Zeit oder der DDR. Und nun also auch von Ihnen. Dabei gehen sowohl die verbalen als auch die physischen Gewaltakte seit Jahren eindeutig von ROTEN & GRÜNEN aus. Mit Ihrer Unterstellung mit gegenüber befinden Sie sich “auf der Höhe der Zeit”. Kirchen, die sich selbst und ihren Glauben in Frage stellen, deren Bischöfe ihre Kreuze abnehmen wenn sie auf Besuch bei Muslimen sind, Kirchen die dem Menschen predigen, daß es ein Gebot der Nächstenliebe wäre Millionen von Muslimen in einer christlich geprägten Wertegesellschaft aufzunehmen, die haben ihre Glaubwürdigkeit vor den Menschen und erst recht vor Gott verloren! Wenn christliche Kirchen samt dem Papst den Menschen predigen, daß wir mitten in unsere Gesellschaft Millionen von Muslimen als erklärte Gegner der Ungläubigen, Christen und Juden aufnehmen sollen obwohl deren “Heiliges Buch” der Koran an allein 27 Stellen aussagt, daß Ungläubige gleich Hunden und Schweinen seien und nichts anderes als den Tod verdienten, dann sind diese Kirchen samt ihren Oberen eindeutig vom rechten Glauben abgekommen. Wer die Geschichte des Alten Testaments kennt, weiß, daß Gott IMMER sein Volk, die Juden, (hier stellvertretend für alle Christen heute) hart bestraft hatte, wenn es sich mit ´”fremden Göttern” bzw. deren Anhängern vermischte. Jeder Christ, erst recht die Kirchenoberen und der Papst kennen das 1. Gebot “Ich bin der Herr dein Gott. Du sollst keine fremden Götter neben mir haben”. Doch sie tun alle genau das Gegenteil davon. Sie fordern die Christen auf Moscheen zu besuchen und Verständnis für Muslime aufzubringen. Auf auf solchen Kirchen und ihren Fürsten soll noch ein Segen liegen, ein Segen den sie weitergeben könnten? Auf solchen Segen kann ich gerne verzichten. Und wer heute solche fehlgeleiteten Kirchen kritisiert, wird in Deutschland verfolgt und diffamiert. Und wer es gar wagt, als Pastor in seinen Predigten diesen Frevel anzusprechen und exakt anhand der Bibel zu begründen, wird beim Verfassungsschutz gemeldet und von ihm beobachtet. So weit ist es schon gekommen. Ich war und bin kein Nazi, kein Faschist, kein Parteigänger der NPD. Das ist eine üble Unterstellung. Diejenigen aber, die heute die freie Meinungsäußerung ausüben wollen, werden von links-grünen Meinungs/Gesinnungsfaschisten und fehlgeleiteten Kirchen-Hirten in übler Weise fertig gemacht. Das sind die wahren Faschisten in heutiger Zeit und nicht diejenigen, die sich gegen eine zwangsweise Islamisierung und eine Öffnung christlicher Kirchen für den Islam wenden. Wer sich mit diesem Thema mehr auseinander setzen will, gerade auch aus christlicher Sicht, dem empfehle ich die Predigten von Jakob Tscharnte, Pastor der Freien evangelischen Kirche in Riedlingen/D anzuhören unter www.efk-riedlingen.de und dann unter “Predigtarchiv 2017” auswählen.

    1. “Verwahren” Sie was Sie wollen, Manni, aber hören Sie damit auf, hier Ihre pseudotheologische Eigenkreation mit Anlehnung an die Ideologie der “Deutschen Christen” zu verbreiten. Es gibt keine überlegene Rasse, genau so wenig wie alle Paraguayer dumm sind. Auch ist die Kirche nicht halb so korrupt wie Sie hier äussern, nur weil Ihre Vertreter sich anderen Menschen gegenüber respektvoll statt herablassend verhalten . Sie haben es in der Hand. Wenn Sie nicht der ideologischen Hatz bezeichnet werden wollen, so hören Sie auf, diese hier zu betreiben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.