Der Winter lässt nicht locker: Temperatursturz von über 20 °C erwartet

Asunción: Der Winter hält sich weiter hartnäckig in Paraguay. Heute soll es extrem heiß werden, bis morgen eine Kaltfront das Land trifft, begleitet von schweren Unwettern.

Asmad Dami, der Meteorologe aus der Wetterbehörde am heutigen Tag, berichtete, dass dieser Donnerstag mit viel Hitze, Intervallen von Sonne und Wolken sowie gemäßigten Winden aus dem nördlichen Sektor geprägt sein werde. Regenfälle sind nur im Süden des Landes möglich. Ab morgen kommt dann eine Kaltfront nach Paraguay.

Am Freitag würden sich die Winde bereits nach Süden drehen. Regenfälle und gelegentlichen Gewitter betreffen einen großen Teil des Landes, hauptsächlich die gesamte Region Oriental und den unteren Chaco. „Die Atmosphäre wird besonders nachts frisch bleiben. Der Regen geht am Samstag weiter, immer noch begleitet von gelegentlichen Gewittern, mit frischen Temperaturen im ganzen Land“, schloss Dami seine Ausführungen.

Heute liegen die Tageshöchsttemperaturen bei 37 °C. Sie fallen dann kontinuierlich ab, morgen sind es noch einmal 28 °C, Samstag 16 °C, Sonntag 17 °C und ab Montag geht es wieder aufwärts, mit Werten über 20 °C. In der Nacht liegen die Temperaturen an allen Tagen jedoch bei über 10 °C, sodass kein Frost zu erwarten ist.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.