Deutsche und Paraguayer zeigen Entschlossenheit

Kolonie Independencia: Es kommt zu Straßensperren und der Verteilung von Flugblättern auf der Fernstraße 8 zwischen Paraguari und Villarrica. Grund für die Demonstration ist die geplante Ausbeutung von Mineralien im Ybytyruzú Gebirge.

Mehrere Umweltorganisationen und die Gemeindeverwaltung von Independencia haben sich zusammengeschlossen um gemeinsam gegen das unterschriebene Dekret Nr. 5399 von Horacio Cartes zu protestieren. Es legalisiert die Mineralexploration und Suche im geschützten Bereich vom Ybytyruzú Nationalpark.

Ebenso Bürger deutscher Herkunft und deren Nachkommen aus dem Bezirk Independencia sowie Bewohner an den Ausläufern von dem Gebirge Ybytyruzú nehmen an der Mobilisierung teil. Sie beschlossen eine Unterschriftenaktion auf nationaler und internationaler Ebene zu initiieren damit das Dekret wieder aufgehoben wird.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Deutsche und Paraguayer zeigen Entschlossenheit

  1. Es ist eine bodenlose Frechheit was für Erlasse erstellt werden, allerdings muss auch gesagt werden dass das Dekret 5399 am 2 Feb 2016 unterzeichnet wurde und das es bisher niemanden aus der Politik der Col Independencia interessiert, zeigt doch das es die gewählten Volksvertreter nicht wirklich interessiert.

  2. Gerne wüßte ich wieviel Teilnehmer in etwa dabei waren?
    Auf jeden Fall super Aktion auch wenn es kaum Hoffnung gibt, dass der Wahnsinn an Ausbeutung in den Bergen gestoppt wird!

  3. Zuerst einmal, es hat keine Straßensperrung statt gefunden. Bedauerlicherweise war die Anzahl der Teilnehmer mehr als gering. In der Spitze schätzungsweise ca. dreißig Teilnehmer wovon ca. ein drittel Ausländer waren.
    Wenn diesbezüglich nicht mehr unternommen wird bekommen wir unter Umständen, in der Cordillera Zustände wie in Paso Yobai.

  4. Independencia wird ja immer attraktiver…bald kostenlos Quecksilber im Boden…..vielleicht was für Existenzgründer…Thermometerherstellung…..Geld regiert nun mal die Welt….bin gespannt wie es ausgeht…ich befürchte die Industrie gewinnt mal wieder

  5. Gute Aktion ,nicht Aufgeben es geht um Eure Heimat die es zu schützen gilt. Die Teilnehmer Zahl wird sich hoffentlich erhöhen wenn das Wochenblatt Termine zur Demonstration 1-2 Tage vor dem Ankündigt.Erhaltet Eure schöne Natur ,nichts ist wertvoller als die Heimat und die Natur.

  6. Wir leben in einem System in dem jeder Arbeit braucht. Man schaue nach Amerika und erkundige sich was der Fracking Boom so alles anrichtet. Die Leute wissen irgendwie, dass sie sich den Ast absägen auf dem sie selber sitzen, haben aber keine andere Wahl.
    Auf der anderen Seite haben die Zentalbanken dieser Welt in den letzten Jahren Billionen an Geld gedruckt um genau dieses System zu retten. Effizienter Kapitalismus und so, weil dieses Geld ja bei den Banken bleibt oder auf dem Kapital- oder Immoblienmarkt die Preise treibt. Die Normalbevölkerung hat immer weniger weil man nicht mehr verdient aber trotzdem eine Bleibe und Lebensmittel braucht und hier das letzte Geld versenkt.
    Wer wird also unter den ersten sein, die bei den Minen im Ybytyruzú Gebirge Schlange stehen und auf einen Job hoffen und wer wird also deswegen kaum dagegen demonstrieren können?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.