Deutscher Genossenschaftsverband unterstützt drei weitere Jahre paraguayische Kooperativen

Asunción: Dank einer positiven Bilanz der paraguayischen Genossenschaften dehnt die Bundesrepublik Deutschland ihre Unterstützung über den Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. (DGRV) um weitere drei Jahre aus.

Damit lassen sich mit den Kooperativen diverse geplante Projekte für die Bauern im Inland umsetzen. Die Idee ist es, sie dahingehend zu begleiten wie auch neue Pläne umzusetzen.

„Paraguay braucht viele dieser Hilfen weil wir genau jetzt den Beginn und das Wachstum einer Industrialisierung wahrnehmen können. Der Fokus soll im industriellen und im Dienstleistungssektor liegen“, sagte der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Paraguay, Dr. Claude Robert Ellner.

Der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. hat seit 2007 ein Regionalbüro, von wo die Unterstützung für Kooperativen in Paraguay, Bolivien, Uruguay und Peru koordiniert wird.

Paul Armbruster, Direktor für internationale Beziehungen aus Bonn sprach von guter Arbeit und Umsetzung in den vergangenen Jahren und hob das Ziel hervor damit die Armut auf dem Land zu bekämpfen.

„Ich bin beeindruckt von den guten Genossenschaften, die es in dem Land gibt. Es sind Beispiele die in jedem anderen Teil der Welt kopiert werden könnten“, fügte Armbruster hinzu.

Die Einlagensicherung für den Kooperativen-Sektor, die oft schon Teil des Angebotes ist, wird auch bald obligatorisch. Derzeit liegt es zum Studium im nationalen Kongress.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.