Deutschstämmiger verursacht tödlichen Unfall

Itá: Am gestrigen Abend ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall bei dem eine Motorradfahrerin unter die Räder eines Lkw’s geriet. Der Fahrer wurde verhaftet.

Auf Höhe von km 36 der Fernstraße 1 geriet gestern Abend gegen 21:40 Uhr die 26-jährige Ruth Ojeda unter den Lastkraftwagen, den der Deutschstämmige Ronald Neumann (28) lenkte. Dieser versuchte es mit Fahrerflucht, wurde jedoch wenig später gefasst.

Laut dem Polizeibericht fuhren beide Fahrzeuge in Richtung Asunción. Anscheinend streifte der Lastkraftwagen das Motorrad, was zum Kontrollverlust und zum Überfahren führte. Neumann gab Vollgas und wurde erst 5 km weiter von der Polizei gestoppt. Am Lastkraftwagen fand man in den rechten Radabdeckungen der Hinterachse Rückstände des Opfers sowie Blut, womit eine Verhaftung einherging. Neumann, der Milchprodukte nach Asunción fahren sollte, stand nicht unter Alkoholeinfluss.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Deutschstämmiger verursacht tödlichen Unfall

  1. Man muss sich Wirklich fragen was genau passiert ist.Hat er was gemerkt,gebremst usw.dann
    war es wirklich Fahrerflucht.Dann hat er ein echtes Problem!
    Der LKW gerade die älteren Kisten klappern, scheppern was Zeug hält.Bei den Straßenzustand geht in der Dunkelheit einiges unter.Nicht alles bekommt der Fahrer mit. Es ist dunkel und es gibt Totwinkel,so schön groß die Spiegel auch sind.Das ist kein PKW.
    Ganz so einfach ist es nicht,das müssen Sachveständige klären.Da ist einiges möglich!
    Kleines Beispiel aus D, Motorradfahrer fahrt auf die Autobahn.Trift auf der Autobahn beim Auffahren auf einen LKW mIt Anhänger.genau auf der Zuggabel.Nach einigen Kilometer wurde er duch andere Autofahrer angehalten. Motorradfahrer Tot.Der Fahrer hat nichts gemerkt!
    Es gibt einige Unfälle mit Radfahrern die kein Fahrer germerkt hat.Erst die Intensive arbeit der Unfallermitler brachte in einigen Fällen etwas Licht!

  2. „Erst die Intensive arbeit der Unfallermitler brachte in einigen Fällen etwas Licht!“

    Was hier wohl ausgeschlossen werden kann… ausser er hat gute Amigos in den passenden Institutionen oder hoch oben…

  3. Alles was hinter der Fahrerkabine passiert, hört man nicht. Vor allem an der Hintersten Achse und ein Motorrad, keine Chance.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .