Die Ande gesteht Fehler bei Rechnungsausstellung ein

Asunción: Wie der Präsident der Ande, Pedro Ferreira, bei einer Pressekonferenz mitteilte, kam es tatsächlich zu fehlerhaften Rechnungsausstellungen, jedoch nicht in der Menge wie Beschwerden vorliegen.

Die Ande soll laut Ferreira (Beitragsbild) stolze 6.000 Beschwerden wegen zu hoher Rechnungen erhalten haben. Laut Ferreira handelt es sich bei dem internen Fehler jedoch um maximal 300 Rechnungen, was gerade einmal ein Zwanzigstel ist. Eine Neuausstellung ist bereits veranlasst.

Da der Stromverbrauch in diesem Sommer laut Registratur im Land um 16 – 20% zugenommen hat, muss sich dies auch in den Rechnungen derer widerspiegeln, die diese Energie genutzt haben. In den letzten 10 – 15 Jahren verdoppelte sich die Mittelschicht in Paraguay. Hinzu kam, dass die Temperaturen in diesem Sommer durchschnittlich 4% höher waren als im Vorjahr, was sich im Stromverbrauch merklich niederschlägt. Die Ande hat zudem Applikationen, die es erlauben die Rechnung etwas früher einzusehen und sich Tipps zu holen, wie man den Verbrauch senken kann.

Ein nicht zu vernachlässigender Punkt bei der Aussage: „Ich habe doch nur einen Kühlschrank aber meine Rechnung belief sich auf 300.000 Guaranies“ wäre, dass man mal hinter dem Haus schaut wer sich noch so an das Stromnetz anschließt – immer dann wenn wirklich keine weiteren Stromabnehmer im Haus angeschlossen waren.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Die Ande gesteht Fehler bei Rechnungsausstellung ein

  1. Ich bekomme regelmäßig erst 20 bis 25 Tage nach dem Ablesen des Zählers die Rechnung von der ANDE. Dann muss ich sofort losrennen und bezahlen und Glück haben, dass dort wo ich bezahlen will sie auch Systema haben (oder gerade Stromausfall oder Internetausfall ist).
    Wenn ich nur fünf Tage nach Rechnungserhalt bezahlen will bekomme ich auf der nächsten Rechnung schon “Ultimo Aviso”.
    Das heißt, dass ich die Rechnung etwa fünf Tage vor dem Druck der neuen Rechnung erhalte. Obwohl ich also bereits bezahlt habe sind auf der neuen Rechnung bereits Drohungen, dass man den Strom abstellen wird.
    Wo läge das Problem die Rechnung etwas früher ins Haus zu liefern (die Post bringt ja nichts hier, haben keine Pöstler, hocken nur den ganzen Tag auf dem Postamt rum)? Eine Zahlungsfrist von 5 Tage räumt einem dieser Saftladen ein, wo man zu denjenigen gehört, die überhaupt Strom bezahlen und nicht zu denjenigen, die dem Saftladen mittels Schwarzanschlüssen 14 Mio. US-Dollar Verlust pro Jahr bescheren?
    Das ist etwas Mühsam, erstens weil man ständig kontrollieren muss, ob die Rechnung schon da ist und zweitens weiß man nie, ob die Zahlung auch angekommen ist in der Zwischenzeit und ob die dann nicht eines Tages, wenn man nicht zu Hause ist, einfach den Strom abzwacken.
    Wenn die ANDE einem den Strom abzwackt kann ich mir vorstellen, dass es ein Riesentheater sein wird, bis sie einem den Strom wieder anzwacken und natürlich mit Kosten verbunden.
    Aber für ein 5.-Welt-Land finde ich es ganz fortschrittlich hierzulande.

    1. Axel, es gibt eine Internetseite der Ande, dort gibst Du Deine NIS Nummer ein, dann kannst Du Dir Deine Rechnung selber ausdrucken. Meistens sind die Rechnungen zwischen dem 21 und 25sten des laufenden Monats verfügbar. Diese selbst ausgedruckten Rechnungen enthalten sogar den Strichcode, also problemlos mit Scanner einlesbar.Aber Grundsätzlich, so schnell stellt die Ande nicht ab. Meine Rechnung kommt grundsätzlich, an dem Tag wo diese fällig ist, oder 4 Tage später als das Fälligkeitsdatum. Wenn Sie dann kommt, und nicht von Hunden gefressen wird oder im Müll landet. Die Seite der Ande ist, http://www.ande.gov.py/interna.php?id=195#.

      1. Super gut, danke.
        Dass es eine Seite gibt wusste ich, doch ich dachte, da müsse man sich einloggen und Passwort vergeben, muss mir schon genügend Passwörter merken.
        Habe es gleich ausprobiert und war erstaunt, dass ich NICHT den hierzulande üblichen Hinweis einer Homesite: “Link not found” zu sehen bekam.
        Hat super funktioniert. Wirklich super, da bin ich sehr froh um den Link danke.

    2. Andere Möglichkeit:
      Man meldet sich hier an
      https://www.infonet.com.py/
      und bekoomt eine Mail, wenn die Rechnung da ist.
      Zum bezahlen muss man dann auch nicht mehr eine funktionierende “Bezahlstation” suchen.
      Ich habe das jetzt seit mehr als 3 jahren und es funktioniert einwandfrei.

      1. Eine weitere Möglichkeit hat man, wenn man Online Banking bei seiner paraguayischen Bank hat. Dann kann man seine Rechnung online bezahlen und hat keine Lauferei.
        Nutze ich seit Jahren. Funktioniert bestens, inkl. gedrucktem Nachweis,
        dass bezahlt wurde.

  2. hey Wolfgan, wie macht man das mit Tigo Money. hab ich schon ein paarmal versucht anzulegen diese App. Und noch was. Kann man mit dem auch den vorhandenen Saldo bezahlen. Danke schon mal

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.