Die Ausrede, warum man sich nicht impfen lassen will

Asunción: Das Gesundheitsministerium machte Angaben zu einer durchgeführten Umfrage, bei der die Menschen gefragt wurden, warum sie sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen möchten. Hier ist das Ergebnis:

Der Impfanteil in Paraguay liegt weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. Derzeit zeigen die Daten, dass noch über eine Millionen Personen geimpft werden müssen, um das Ziel von 80 % der Zielbevölkerung (Personen ab 12 Jahren) zu erreichen.

In diesem Zusammenhang gab Dr. Héctor Castro, Direktor des Impfprogramms (PAI), auf einer Pressekonferenz das Ergebnis einer Umfrage bekannt, die nach der Haus-zu-Haus-Impfstrategie durchgeführt wurde.

55 % der befragten Personen gaben an, noch nicht geimpft zu sein, weil sie nicht an den Nutzen der Impfstoffe glauben oder Zweifel an deren Informationen haben.

Auffällig ist des Weiteren, dass bis zum Donnerstag letzter Woche 6.161.467 Impfstoffe verabreicht wurden, davon haben 3.379.969 Personen die erste Dosis, jedoch nur noch 2.668.804 Bürger die zweite Dosis und 112.694 die dritte Dosis erhalten. Das heißt, dass eigentlich nur etwas mehr als 2,5 Millionen Bürger ein vollständiges Impfschema haben. Haben die Geimpften zu viele Nebenwirkungen bei der ersten Dosis gespürt?

Dr. Sandra Sanabria, Direktorin der Gesundheitsüberwachung, wies ihrerseits darauf hin, dass es in verschiedenen Regionen des Landes einen besorgniserregenden Anstieg positiver Fälle gebe. Auffällig sei in diesem Zusammenhang, dass Infektionen vor allem bei jungen Menschen zwischen 20 und 39 Jahren auftreten.

Zur Variante Omikron sagte sie, dass der Risikofaktor, der bei dieser neuen Variante auftreten könne, die geringe Durchimpfungsrate sei, die in mehreren Ländern bestehe.

„Wenn die Verteilung von Impfstoffen an ärmere Länder nicht gerecht wird, werden Varianten entstehen, die selbst Länder mit der höchsten Impfstoffproduktion in Bedrängnis bringen“, betonte sie.

Ideal sei es, den nationalen Impfplan, insbesondere in den sogenannten Bevölkerungsgruppen mit hoher Priorität (ältere Erwachsene und Menschen mit Grunderkrankungen), voranzutreiben und die Einhaltung der Gesundheitsmaßnahmen aufrechtzuerhalten.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Die Ausrede, warum man sich nicht impfen lassen will

  1. Da wird immer darauf herumgeritten, wie wenig doch gvo-gepimpt seien und deshalb alles schlimmer werde. Dabei sollte auch 40%-Vollgvogepimte ein gewisses Ergebnis bringen. Scheint aber nicht so zu sein. Bringt denn die GVO-Pimpung überhaupt etwas.
    Nach einem Tag zu verblöden, indem man in der Schlage wartet, um die langersehnte gvo-Pimpung zu erhalten, kann ich mir schon vorstellen, dass es ein zweites Mal dann einfach zu blöde wird den Türk noch einmal mitzumachen. Deshalb erspare ich mir gerade auch die erste GVO-Pimpung, solange ich nicht dazu gezwungen werde, die freiwillig zu tun. Verschiedenste faschistische GVO-Fetischisten sollen aber schon intensiv daran arbeiten. Mag sein, dass sich hierzulande wieder mehr Menschen mit diesem schrecklichen SARS-V2.x anstecken. Schön schreckliche Zahlen. Doch die interessieren mich wenig, auch wenn sie so schrecklich hoch sind. Ich meinte, auch viele Menschen bekommen Kopweh. Deswegen müssen sie keine sinnlose gvo-Antikopweh-Tortura mitmachen. Das Ganze zeigt doch nur das dilettantische Vorgehen weltweit der Beatmeten aus dem Beatmetenhäuschen. Da das Theater nun schon zwei Jahre andauert, es anhand der Schreckensmeldungen nicht viel bewirkt hat, außer Milliarden U$D in den Sand zu stecken, sollten sich diese mal an den holen Kop fassn und laut schreien: “Oh my god”.

    28
    25
  2. Ich schließe mich dem Kommentar von Iva an. Anstatt das sie froh sind das ihre Bürger endlich selbständig denken will man ihnen weiterhin diesen nutzlosen Impfstoff aufdrängen. Wir dürfen gespannt sein was nach dem Kirchenfest am 8 Dezember für Panikmeldungen seitens der Regierung in Umlauf gebracht werden. Wetten tausende neu Erkrankte, Intensivbetten überlastet usw . Anstatt das Geld in nutzlosen Impfstoff ( siehe Österreich/Deutschland)zu investieren hätten sie lieber mal ihre marode Stromversorgung Ande aufgerüstet. Dieses Virustheater ist langsam so unerträglich wie diese selbst ernannten Fachidioten. Plötzlich gibt es tausende von Virenexperten. 3 Tage Seminar abgeschlossen weltweit oder was?

    44
    21
  3. Vorsicht -Nur für denkende Menschen:

    Wegen der Brisanz der nachfolgenden Aussagen eines Virologen und Nobelpreisträgers werden diese einfach unterschlagen oder geleugnet

    C’est une énorme erreur, c’est une erreur scientifique et une faute médicale inexplicable, l’histoire fera le bilan un jour de tout ça, car c’est effectivement la vaccination qui a créé le variant. »

    Original – Interview:

    https://rairfoundation.com/bombshell-nobel-prize-winner-reveals-covid-vaccine-is-creating-variants/https://planetes360.fr/pr-luc-montagnier-les-variants-viennent-des-vaccinations/

    deutsche Zusammenfassung:

    https://uncutnews.ch/und-er-hatte-recht-nobelpreistraeger-warnt-dass-impfstoffe-die-entwicklung-toedlicherer-covid-varianten-beguenstigen/

    21
    10
  4. Jahr 2022...die überleben wollen

    Da wohl die unkritische, leicht manipulierbare Masse erreicht wurde und wohl kaum noch einer sich frewillig impfen lassen will, werden dann wohl auch die Zwangsmaßnahmen kommen. Ob man selbst schon infiziert war und Antikörper hat, ist ja völlig unerheblich. Europa und die USofA machen’s ja vor.

    Gäbe es ein Virus, was wirklich gefährlich wäre, wären die Impfzentren mit kilometerlangen Schlangen und die Impfstoffe heiß begehrt. Die gekauften Hanseln im Gesundheitsministerium und Pharmalobbyisten müssen der Bevölkerung nun weis machen, dass irgendein Virus doch so gefährlich ist, obwohl jeder bei Verstand schon bei sich selbst oder bei Verwandten schon gesehen hat, dass der Verlauf nicht schlimmer als eine stinknormale Erkältung ist und verständlicherweise sich nicht einen experimentalen Stoff eindrücken lassen will, der übermäßig viele Nebenwirkungen hat.

    38
    19
  5. Also meine Tochter, die gerade in D studiert, hat mir erzählt, dass sie neulich einkaufen gehen wollte und jetzt Wachen vor den Bekleidungsgeschäften stehen, die nur noch Geimpfte und Genesene (2G) reinlassen. Auch auf Weihnachtsmärkte darf sie nicht gehen. Da kannste wohl als völlig gesund gestestet sein, einkaufen gehen darfste trotzdem nicht. Die Geimpften und Genesenen, dürfen aber ungetestet das Virus weiter verbreiten.
    Wie Hirnverbrannt ist das denn? Was für Vollidioten machen in Deutschland die Gesetze?!
    Da herrscht Faschismus pur! Eine diskriminierende 2-Klassengesellschaft.
    Wer sich also für den kommenden Winter etwas warmes zum Anziehen kaufen will, muss wohl frieren.
    Wenn die regierenden, kriminellen Faschisten diese Regel auch auf die Supermärkte ausweiten, dann wird meine Tochter gezwungen sein sich impfen zu lassen.

    28
    13
    1. Die nicht-Geimpften dürfen aber trotzdem Krankenkasse und Steuern bezahlen. Die Behörden haben diese Pandemie sowas von nicht im Griff. In der Schweiz diskutieren sie schon darüber, ob nicht-Geimpfte – bei Kapazitätsmangel auf der IPS – den gvo-Gepimten den Vorrang überlassen müssen: auch wenn die Überlebenschancen dieses nicht-geimpften Individuums größer ist.
      Ein deutscher Bekannter von mir bekommt eine Woche nach den Test an der Schule einen Brief, dass sein Kind zuhause in Quarantäne bleiben muss, weil ein anderes Kind positiv getestet wurde. Eine Woche später!
      Entweder sind die Behörden völlig überlastet oder sie bemühen sich weiterhin ihre Arbeit mit großem Fleiß zu erledigen.

      26
      5
      1. Klar, man muss die Sterbezahlen der Ungeimpfen ja künstlich hochtreiben. Wenn sie im Winter frieren, weil sie sich keine warme Kleidung kaufen dürften und dann krank werden und dann nicht behandelt werden, dann hat man ruck zuck ein paar tote ungeimpfte mehr.
        Die Faschisten in DACH schrecken auch vor kalkuliertem Mord nicht zurück. Ganz DACH ist jetzt ein Gulag.
        Du darfst arbeiten, frieren und sterben.

        20
        11
    2. Das nennt sich linksdiktatur und wurde in deutschland jahrzehntelang vorbereitet und vor allem von frauen klatschend gewählt.
      Europa ist im prinzip von der bevölkerung her schon ein teil afrikas und des orients. Einfach geschichte studieren. Europa war immer ein militärisch starker kontinent. Ohne dem wäre schon im mittelalter schluss gewesen. Jetzt ist es aber erledigt weil genau das nicht behandelt wurde. Ein zerstörer ist ja dazu da um illegale abzuholen und da ist egal ob getestet oder geimpft oder nichts von beiden.
      Genauso kann es mit open border kein sozial oder gesundheitssystem geben zumindest keines was besser ist als in anderen staaten. Wurde ebenfalls schlicht negiert. Die rechnung ist jetzt da. Überraschen kann das nur leute, die blind und taub sein müssen.

      28
      7
  6. Eine “tolle” vorurteillose Überschrift.
    Fakt ist doch, ALLE sind infizierbar, Genesen oder geimpft. Nur der Krankheitsverlauf soll durch die Impfung gemindert werden. Allerdings sollen die tödlichen Nebenwirkungen laut den Ami,s 22 mal höher als bei allen anderen Impfungen sein. Dort, in Gottes eigenen Land, ist deshalb Astra dingsBums verboten

    29
    7
  7. Nur zwei Dinge:
    1. Allein die Überschrift dieses Artikels ist schon manipulativ!! Sie unterstellt indirekt, daß Impfskeptiker bzw. Impfverweigerer keine vernünftigen Gründe für ihre Einstellung hätten, sondern lediglich nach faulen “Ausreden” suchten, so wie ein ertappter Dieb oder Verbrecher. Korrekt hätte es heißen müssen: “Begründungen oder Gründe, warum man sich nicht impfen lassen will”.
    2. Die “beste Nachricht des Tages” ist, daß ein ehemaliger, langjähriger Lobbyist der Pharmaindustrie und bundesdeutscher Ober-Panikmacher zum deutschen Gesundheitsminister ernannt werden soll. Eine Person, dessen Psyche mehr als “auffallend” ist und dessen Ex-Ehefrau kein gutes Haar an ihm finden kann. Nun also steht das neue deutsche Bundeskabinett fest. Schlimmer hätte man sich das in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Eigentlich das letzte Aufgebot unfähiger Chaoten die Deutschland in kürzester Zeit an die Wand fahren werden. Unter einem Bundeskanzler, dessen vergangene Finanzgeschäfte und Kungeleien mit Banken mehr als undurchsichtig sind. GUTE NACHT DEUTSCHLAND!

    32
    11
  8. Das iat dummes Regierungsgelabere. Hier mal ein paar Gründe die gegen Gentherapie sprechen:
    Dr. Haditsch weist darauf hin, dass der übliche Beobachtungszeitraum von acht bis zwölf Jahren deutlich unterschritten wurde. Dadurch beschneide man die Möglichkeit, zumindest mittelfristige Auswirkungen der Impfungen zu erkennen. Man dürfe auf keinen Fall einfach behaupten, die Impfung schütze vor schweren Nebenwirkungen und sei sicher.
    „Ich gehe davon aus, dass Mutationen auftreten werden, wenn wir flächendeckende Impfungen anstreben.“ Unerwünschte schwere Nebenwirkungen wie Blutgerinnsel und Hirnblutungen hätten sich in hohem Ausmaß bei AstraZeneca gezeigt. Und man sehe auch, dass alle Covid-Impfstoffe bei jungen Menschen eine Herzmuskelentzündung hervorrufen können. Die Hersteller warnen sogar selbst in ihren Rote-Hand-Briefen davor. Die Impfungen wurden „auf Druck der Politik zum Profit von Menschen mit persönlichen Interessen entwickelt“, stellt Dr. Warren fest. Und so sollte gerade bei Kindern und Schwangeren ein sehr kritischer Umgang mit diesen Impfstoffen stattfinden. Hierfür sprechen auch die aktuellen Zahlen im US-Meldesystem für Impfnebenwirkungen (VAERS). Allein in den letzten 11 Monaten gab es mit 2.620 Fällen mehr Fehlgeburten nach Covid-19-Impfungen als die gesamten 2.225 Fälle, die in über 30 Jahren nach allen Impfstoffen zusammengerechnet auftraten. Eine Studie aus Neuseeland stellte fest, dass Fehlgeburten nach einer Corona-Impfung bis zu 8-mal häufiger auftreten.

    27
    6
    1. Obwohl Dr. Haditsch und Dr. Warren wahrscheinlich ein medizinisches Hochschulstudium absolvierten, sind es wahrscheinlich nur Verschwörungstheoretiker und nur halbe Mediziner. Die voll intelligenten und vollwertigen Mediziner hocken beim RKI, der WHO und der Regenbogenpresse. Solch Institutionen scheinen den Beatmeten vom Beatmetenhüüüsli mehr vertrauen zu schenken.
      Der übliche Beobachtungszeitraum ist acht bis zwölf Jahre? Ja, der wurde ziemlich unterschritten. Freut mich, dass sie mich so lange nicht dazu zwingen können.

      20
      5
  9. Es geht kürzer: die impfung schützt wenige monate mit recht schnell abnehmender wirkung. Die kampagnen dauern jetzt schon länger als die wirkdauer. Deshalb haben einige auch den 3. Stich während die masse gar nichts hat und alle leben noch. Das ist also eine pandemie? Kein weiteres wort, kein link egal von wo mehr notwendig.

    29
    8
  10. Wenn man die Überschrift des Berichtes liest, könnte man meinen, man bräuchte eine “Ausrede”, um sich nicht impfen zu lassen. Ich sehe das ganz anders. Niemand muss sich rechtfertigen, wenn er diese Impfung nicht möchte. Genau sowenig wie sich die Impfwilligen für ihre Entscheidung rechtfertigen müssen !

    36
    3
  11. Ich frage mich zwei Sachen:
    1. GVO heißt Gentechnisch veränderte Organismen.
    Das ist doch Gentechnik. Sie verändert Organismen. Wir Menschen sind Organismen. Daraus müsste eigentlich folgen, dass wir – der Mensch – nach dieser gvo-Pimpung Gentechnisch veränderte Organismen sind.
    2. Diese gvo-Pimpung sende Botenstöffchen aus, die das Andocken des Corona-Virus an die Zelle verhindern soll und werde nach ein paar Tagen wieder abgebaut. Dabei lege ich mein Augenmerk auf: «Wird nach ein paar Tagen wieder abgebaut». Das ist natürlich erfreulich. Doch verstehe ich noch nicht ganz, wenn die Botenstöffchen nach ein paar Tagen wieder abgebaut werden, wie kann dann eine Impfung ein Jahr halten? Da wird einem vorgegaukelt, dass nach ein paar Tagen alles wieder wie vorher es war ist. Offensichtlich soll es aber doch bis zur nächsten Uhhh-Viru-Variante seine Wirkung halten.
    Jedenfalls bin ich noch nicht ganz so überzeugt von diesen gvo-Dauerimpfungen.
    Jetzt bastelns an einer neuen gvo-Pimpung (die gemäß Moderna-Jefe März 2022) erscheinen soll. Da frage ich mich als Jockerfrage, werden diese gvo-Dauerimpfungen überhaupt einmal ein Ende nehmen.
    Die Zahlen sprechen doch für sich: Schreckensmeldungen täglich, wie viele Tausende Menschen infiziert werden (auf ein Tag weltweit summiert).
    Ja, glaubens denn wirklich, dass das noch aufhalten können und dieses Virus nicht weiter mutiert?
    Das ist ja eben gerade der Vorteil der Anpassung von sich dem Gesetz des Stärkeren schnell anpassenden und sich schnell vermehrenden Organismen.
    Mutation macht durchaus Sinn. Sonst würden wir noch unter Wasser unsere Kommentare blubbern. Die Welt ist in stetig Wandel und auch die Lebewesen. Es muss alles unendlich klein sein, das philosophierten schon die Alten Griechen.
    Ein Mensch braucht 12 bis 14 Jahre (plus Schwangerschaft 9 Mte.), um sich vermehren zu können. Das Kind trägt der Umwelt angepassten Mutationen in sich (nebst den vererbten Teilen der Eltern und der Radioaktiven Strahlung, deren wir alle ausgesetzt sind, zB. auch die natürlich im Boden vorkommende Radon-Strahlung).
    Ein Viru vermehrt sich viel schneller. Einer veränderten Umwelt passt es sich daher schneller an. Es ist nicht mehr aufzuhalten.
    Also anstatt Milliarden € in den Sand zu stecken für unnötige Präventivmedizin und wirtschaftlichen Ausgleich für zum Nichtstun verdonnerte Firmen, besser ein paar Krankenhäuser aufstellen und an einem effizienten Medikament arbeiten.

    20
    8
  12. Zufälle reihen sich an Zufälle: Zuerst ein zufällig aus dem Nichts entstandenes Uhhh-Viru. Dann gab es doch echt Menschen, die nach Aufforderung der WHO in den nächsten Brunnen springen und wollten sich einfach nicht freiwillig GVO-Pimpen müssen. Okay, zufällig ist das Uhhh-Viru mutiert von SARS-Viru.v2.Asterix&Obelix-Variante von zur SARS-Viru.v2.Delta-Variante. Zufällig noch viel ansteckender. Ne, immer noch nicht alle überzeugt, dass schnell gebastelte Präventivmedizin vollkommen gesund, wirksam und harmlos ist? Sowas aber auch. Zufällig eine neue Zielgruppe ernannt, die man noch viel einfacher dazu bringen kann sich freiwillig gbo-pimpen zu lassen: die lieben Kinderlein. Die Eltern haben die Schnauze zu halten. Es geht um Wichtiges!
    Zufällig gehen wir jetzt langsam vom SARS-Viru.v2.Delta-Variante-Zeitalter ins SARS-Viru.v2.Delta-Uhhhmikron-Zeitalter über. Aber jetzt kommt’s: zufällig ist gerade dieses SARS-Viru.v2.Delta-Uhhhmikron gerade für unsere Kinderlein besonders ansteckend. Die Fälle nehmen zufällig weltweit zu, wo sich unsere lieben Kinderlein mit SARS-Viru.v2.Delta-Uhhhmikron anstecken.
    Na, sind jetzt zufällig alle überzeugt?
    Ne, okay, no problem.
    Ich denke der Zufall ist schon einen neues Kundensegment am anteiggen: Säuglinge.
    ———– Coupon ———–
    Seien auch Sie auf diesem Kanal wieder dabei, wenn es heißt:
    «Wissenschaftler der WHO und der Pharmaverwaltungsräte haben zufällig eine neue Uhu-Viru-Variante des SARS-Viru.v2.x extrahiert: SARS-Viru.v2.Kermit-the-Froggo. Zufällig werden vor allem Säuglinge damit infiziert.»
    ———–
    Okay, ich könnte das Zufallspielchen jetzt noch bis zum weiß geht nicht mehr weiter spielen. Doch zufällig ich erspare uns dies an dieser Stelle. Denn zufällig habe ich auch noch anderes zu tun als Kommentare zu schreiben. So will es der Zufall.

    8
    5
  13. Übrigens: Weltweit müssten die Hauptbeatmeten vom Hauptbeatmetenhüüsli nur aufs Knöpfchen drücken und schon bekämen sie eine Liste aller noch lebenden Überhundertjährigen. Das habens ja von jedem ungebildeten Kleinvieh, welches auch Mist macht, sprich Steuerzahler:*in, in einer Datenbank gespeichert und müssen diese Zahl nur noch in die Calcapp eingeben, jeweils ein “+”-Zeichen tippen und am Ende das “=”-Zeichen tippen. Und siehe da: Es gibt noch mehr Überhundertjährige als vor dem Uhhh-Viru-Zeitalter. Okay, ob die sich wegen der gvo-Pimpung so vermehrt haben kann ich auch nicht wissen.

    7
    3
  14. Weiß jemand, ist der @Susanne aka @Libertatus vom gvo-Pimp-Propagandaministerium der Warp-Antrieb ausgefallen oder hat der Prof. Dr. Dr. Geissenbertchen ihr/ihm eine 20-fache Ration Speedy-Gonzazales-Tablettchen verabreicht? Jedenfalls schon lange kein «Präventivmedizin-mhhhhh-buena-buana-buana» von ihr/ihm gelesen hier. Ich halte mich ja trotz ihrer/seiner Unterstellung des Kiffens sehr zurück mit meinen Kommentaren. Das hat das viele Kiffen so an sich. Naja, vielleicht gleicht das 40 Tassen Kaffee am Tag auch wieder aus.

    6
    3
    1. Nehme an, der ihr Jeffe von der drei Buchsaben Organisation zahlt Wochenende nicht und heute ist es mit Warp-Schlitten unterwegs um sein ihre Kiddis von der Existens Nickolausis zu überzeugen. Mal schauen ob es den Weg hierher morgen findet.

      6
      2

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.