Die glücklichsten Länder befinden sich in Südamerika

Paraguay und weitere zehn lateinamerikanische Länder stehen ganz oben auf einer Liste der “positiven“ Länder in der Welt in Bezug auf ihre Emotionen der Einwohner, laut einer jährlich durchgeführten globalen Studie durch das Meinungsforschungsinstitut Gallup.

Paraguay (87%), Kolumbien, Ecuador und Guatemala (84%), Honduras, Panama und Venezuela (82%), Costa Rica, El Salvador und Nicaragua (81%) erzielten die höchsten Prozentsätze bei der Meinungsumfrage über “positive Erfahrungen“ in ihren Ländern, laut Gallup, die diese Erhebung seit zehn Jahren durchführt.

Es ist das erste Mal, dass unter den ersten zehn Länder im Ranking alle aus Lateinamerika kommen. Die Tatsache soll, nach Meinung der Forscher, zumindest teilweise die kulturelle Tendenz der Einwohner in der Region reflektieren, die sich mehr auf positive Seiten des Lebens konzentrieren.

Paraguay steht das vierte Mal in Folge an der Spitze der glücklichsten Länder auf der Erde, in der Umfrage aus 2014 war nur ein nicht lateinamerikanisches Land unter den Top Ten: Dänemark.

Ein Land aus Lateinamerika zählt zu den zehn “unglücklichsten“: Bolivien (41%). Weltweit gesehen sind die Länder mit den “schlechtesten Erfahrungen“ Irak (56%), Iran (50%), Kambodscha (46%), Libyen (45%) und der Sudan (44%).

Insgesamt 71% der weltweit befragten Personen sagten aus, dass Freude, Lachen, Ausgeruht sein und das Gefühl, mit Respekt behandelt zu werden, an vorderster Stelle stehen, dieser Anteil ist in den letzten Jahren stabil geblieben.

Quelle. Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “Die glücklichsten Länder befinden sich in Südamerika

  1. Intelligent, war das nicht. Da fehlen ja sogar Wörter. Die man unbequemerweise selber einsetzen muss. Die Linksschreibung ist unter aller Sau. Das war sehr dumm von mir und verdient bestimmt eine Zwangsbeglückung durch Bomben. Die Iraker, Syrer und Lybier sind ja auch sehr dankbar und zufrieden über ihre Befreiung, Besonders die kleinen Kinder. Naja, Dummheit beherrscht die Welt und mit dem dummen Kommentar, bin ich daher, der Weltherrschaft oder der Lebensversicherungsauszahlung an meine Stiftung, ein Stück näher gekommen…

  2. Ich finde auch, dass der Pakt der Bürgerlichen und Politischen Rechte, wie GG Art. 4 wiedergibt, besonders für Deutschsprechende Weltverbesserer nicht gelten sollte. Wo kommen wir denn dahin, wenn die im Ausland Meinungsfreiheit haben ? Die würden, die konstruktive Kritik nutzen, eine erfolgreiche und ordentliche Volkswirtschaft, wie in Deutschland zu formen. dass dürfen wir nicht zulassen ! Wir dürfen auf keinen Fall zulassen, dass Paraguay gegebene Kredite mit Wertschaffungssteigerungsideen, jemals zurückzahlen kann. Deutschland hat ja auch so einen Bock geschossen, so Wertsteigernd wegen ständigem Nachdenkens und Nörgelns am Schlechten, dass die 2015 ohne Neuverschuldung ausgekommen wären. Da haben wir mal schnell Familienhäuser nahe Europa und gesagt, Deutschland hat für 60 Mio Flüchtend und Söldner Platz. Puh, gerade nochmal abgewendet, die Verbesserung.. Daher bitte keine kritischen Kommentare mehr. Die SPD schafft es gerade eine Art Meinungsdiktatur mit Herrn Maas umzusetzen. Im eigenen dürfen sich Deutsche künftig mit dem Art. 4 des GG den Arsch abwischen. Hier ist das nur noch nicht eingeführt worden, weil dann Mili und Scottscheisspapier kaum noch Absatz finden würde. Nun kenne ich viele, die üben sich schon in realitätsfremden Denken und schaffen es mit Schuhkleber und ein Plastiktüte, die Welt ganz unkritisch zu sehen. Das sind große Helden und Vorbider einer glücklichen Menschheit, wären wir nur alle so, dann könnten wir zu 30 treffen und Panzerglasscheiben putzen und uns grinsend Phrasen ohne Sinn zurufen, unter grüngelbroten Licht. Außerdem hilft Realitätsverdrängung und Schönfärberei viel Spaß zu haben. Ich war damals schon ekelhaft kritisch und habe lernen müssen, dass es nicht darauf ankommt, ob man bei Seifenkistenfahrt ausversehen mit dem Auge am Stacheldraht hängenbleibt oder vom Hansansonlaster erfasst wird. Wichtig ist, meine Freunde waren glücklich bis zu diesem Moment. Das sind nun meine Vorbilder. Lasst uns also aufhören zu denken, kritisch zu sein und uns der hedonistischen Seifenkistenfahrt des Lebens zuwenden ! Nur Kleingeister sind glücklich und Gedankenbefreit, dass muss unser aller Ziel sein, für die glücklichste Menscheit seit dem 11. Jh. Wir wollen ja nicht traurig sein wie Onkel Salomo, der in seiner Weisheit, den Wahnsinn erkannte und erschauderte. Lasst uns die Augenbinden dran machen und Hydraulikölwechsel am Yparaisee machen, die Lehrer nachhaus schicken und doppelt soviel Glyphosat auf Feld klatschen um zu zeigen, uns macht nichts besorgt und traurig!

    1. Und ich kenne Paraguayer, die wieder nach Spanien zurückreisen, nachdem sie vor einem Jahr glücklich waren, wieder in ihrer Heimat hier zu sein.
      Sie fanden hier Arbeit – aber mir sagten sie, dass für sie ein Leben mit richtiger Arbeit in Spanien, auch als armer Paraguayer, wichtiger ist, als hier herumzusitzen und Terere zu trinken. Den können sie in den Pausen in Spanien auch trinken.

      Wenn die Top-10-Staaten unter den glücklichen jeweils eine Bevölkerung hat, deren Allgemeinwissen, Bildung, Horizont usw. oftmals nicht allzu hoch ist (es ist keine Beleidigung, sondern ein Feststellung), ist es leicht, diese Menschen für glücklich zu erklären.
      Haben sie erst einmal gesehen, erlebt, dass es mehr gibt als Asado und wenige Sorten überteuertes Bier, fängt ihr Glücklichsein hier auch an zu schwinden.

      Ein Blinder, der blind geboren wurde, wird glücklich sein trotz Blindheit – ein Blinder, der als Erwachsener erblindete, der die Schönheit der Natur schon gesehen hat…..

      1. Schon OK, aber sind wir Gaeste in diesem schoenen Land dazu berufen das zu aendern oder auch nur daran rumzunoergeln? Den blind geborenen Menschen koennen wir nicht gluecklicher machen als er ist, also lassen wir es doch dabei!

  3. Hallo,
    stimmt dazu kommt Chile u. Uy.
    Deutschland kann man auf den letzten Platz schieben total unzufrieden die Menschen.
    mit den Flüchtlingsproblem wird es noch schlimmer.

  4. Besonders das „Ausgeruhtsein“ spielt eine bedeutende Rolle.
    An das Morgen wird nicht gedacht, die Zukunft der eigenen Kinder ist egal. Hauptsache am Sonntag steht das Asado und ein Brahma auf den Tisch.
    Und die meisten Mädchen und jungen Frauen? – Sie beenden ihre Schulausbildung, sitzen herum und warten darauf, dass sie geheiratet werden oder zumindest darauf, dass der Vater des gemeinsamen Kindes bei ihr bleibt. Und dann sitzen sie wieder herum und warten darauf, dass sie irgendwann sterben. Tolles, glückliches und vor allem erfülltes Leben.
    Aber wenn die Menschen nichts anderes kennen und vor allem kennen WOLLEN, dann ist aus ihrer Sicht ihr Leben vollkommen.
    Ich kenne aber auch einige Paraguayer, die viele Jahre in Europa gelebt und gearbeitet haben – die zählen nicht mehr zu den glücklichsten Menschen. Haben sie nun den Griesgramvirus der Europäer bekommen – oder hat sich ganz einfach ihr Horizont geweitet?
    Wenn meine kleinen Äffchen im Käfig sprechen könnten, würden sie auch berichten, dass sie die glücklichsten Affen der Welt sind – sie haben noch kein wirkliches Leben kennengelernt…..

    Jetzt bitte nicht das übliche: Warum gehst du nicht zurück…. – Ich lebe gern hier und bleibe auch hier. Nur die Dummheit solcher Umfragen ist einfach zu groß.
    In Europa gibt es auch Umfragen. Da spielt beispielsweise die wirtschaftliche Situation eine große Rolle. Das ist genauso ein Unsinn, wie die Gallup-Umfrage. Vielleicht sollte mal ein Wissenschaftler eine richtige Umfrage zu diesem Thema entwickeln und nicht einfach fünf wirklich sehr simple Fragen stellen.
    Wenn ich nämlich noch andere Fragen stellen würden, dann würde vermutlich sogar Somalia oder Eritrea als glücklichstes Land erscheinen.

    1. Genau das habe ich auf diesen Artikel hin erwartet. Lass doch die Leute gluecklich sein wie sie sind und sei froh, dass sie uns Gaeste so leben lassen wie wir wollen! Der Horizont muss doch nicht unser Ziel sein oder unser Massstab?!

      1. Dem stimme ich natürlich voll und ganz zu. Solange sie sich glücklich fühlen, lassen sie uns in Ruhe. Es ist halt nur so eine Sache mit dem Glücklichfühlen. Wenn das kippt und der Horizont ist nicht allzu weit – dann sind wir das Ziel, damit man wieder glücklich ist, sprich dein Auto, dein Handy, dein Geld usw.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.