“Die Kandidatur für die WM 2030 ist eine Tatsache“

Asunción: Sportminister Victor Pecci ist voller Optimismus. Er sagte, dass die Verhandlungen über das gemeinsame Angebot der WM 2030 in Argentinien, Paraguay und Uruguay sehr weit fortgeschritten seien.

„Wir arbeiten hart mit den beiden anderen Ländern zusammen“, sagte Pecci über die gemeinsame Nominierung für die WM 2030. In diesem Zusammenhang erwähnte er weiter, dass die drei Länder (Paraguay, Uruguay und Argentinien) in Russland, wo die in diesem Jahr die WM ausgetragen wird, anwesend sein müssten, um die Bewerbung dort präsentieren zu können.

Des Weiteren findet zu dem Thema am 9. April ein wichtiges Treffen in Buenos Aires statt, um den Antrag weiter zu verfolgen. Pecci erklärte, dass die endgültige Entscheidung aber erst im Jahr 2022 vor der Weltmeisterschaft in Katar fallen werde. Bisher ist bis jetzt nur eine offizielle Nominierung für die WM 2030 eingegangen und zwar von Argentinien, Paraguay und Argentinien, aber es besteht auch die Möglichkeit, dass China und England noch Interesse an der Austragung zeigen.

„Die offizielle Kandidatur von Argentinien, Paraguay und Uruguay ist eine Tatsache. Alle anderen Thesen sind Gerüchte. Es gibt nichts Offizielles zu dem Thema weiter zu verkünden“, sagte Pecci.

Der Sportminister erklärte abschließend, dass derzeit an der Entwicklung der Logos und anderer Aspekte des Designs für die Weltmeisterschaft gearbeitet werde, die man in Kürze der Öffentlichkeit präsentiere.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu ““Die Kandidatur für die WM 2030 ist eine Tatsache“

  1. Der Fussball, der korrupteste und unnötigste Sport in der Welt, und Paraguay, hier findet zusammen, das zusammen finden musste,hehe?
    Der kleine Mann versteht die Welt einfach nicht!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.